Hilfe für Schnellzugriffstasten
Fachübergreifende Themen:

Gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit begegnen - aber wie? Der Diversity-Ansatz als Praxishilfe

In Kooperation mit QUEERFORMAT Im Rahmen der Initiative ‚Berlin tritt ein für Selbstbestimmung und Akzeptanz sexueller Vielfalt

8061/18Gelebte Vielfalt ist pädagogischer Alltag. Kinder und Jugendliche, Familien und Teams unterscheiden sich u. a. aufgrund ethnischer oder sozialer Herkunft, Hautfarbe, Geschlecht, sexueller Identität, Behinderung, Alter, religiöser oder weltanschaulicher Prägung. Diese Unterschiede können schnell zu Erfahrungen von Ausschluss und Diskriminierung führen. Als ‚gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit (GMF) werden abwertende und ausgrenzende Einstellungen gegenüber Menschen aufgrund ihrer zugewiesenen Zugehörigkeit zu einer sozialen Gruppe bezeichnet. Sie fußen auf Ideologien der Ungleichwertigkeit, die auch in rechtspopulistischen Haltungen eine zentrale Rolle spielen. Die Beschäftigung mit Strategien der Antidiskriminierung wird daher in der pädagogischen Arbeit immer wichtiger. Wenn Fachkräfte der Jugendhilfe in der pädagogischen Arbeit soziale Unterschiede berücksichtigen und wertschätzen, können sie wesentliche Erfahrungen von Einschluss und Beteiligung ermöglichen und so ein wirksames Gegengewicht zu Ausgrenzungen, wie z.B. Rassismus, Sexismus oder Homophobie schaffen. In der Fortbildung lernen Sie anhand interaktiver Methoden den Diversity-Ansatz im Kontext von GMF und Antidiskriminierung kennen. Gemeinsam reflektieren wir Bewertungen von Vielfalt durch erfahrungsbezogene Auseinandersetzung mit Gruppenzugehörigkeiten und Ausgrenzungsmechanismen. Sie erhalten Praxisimpulse für das pädagogische Handeln und lernen fachliche Ansätze der Vielfaltspädagogik kennen
Info
Termine12.11.2018 und 13.11.2018
ZielgruppeFachkräfte der Kinder- und Jugendhilfe aus Berlin und Brandenburg
Teilnahmezahlmaximal 18
Dozent/inStephanie Nordt, Thomas Kugler
VerantwortlichClaudia Lutze
OrtJagdschloss Glienicke
Anmeldeschluss 01.10.18
  

SFBB

Sozialpädagogisches Fortbildungsinstitut Berlin-Brandenburg (SFBB)
Königstr. 36b
14109 Berlin
Tel.: 030/48481-0
Fax: 030/48481-120

Anmeldung zum ausdrucken

 
  1. Hilfe zu Schnellzugriffstasten
  2. globale Berlin.de Navigation
  3. lokale Navigation dieser Seite
  4. Inhalt dieser Seite
  5. Service und Kontakt
  6. Druckversion