Hilfe für Schnellzugriffstasten

Dokumentation der Fachtagung „Salutogenese im Kontext von Flucht, Migration und Jugendhilfe“

am 07.07.2016 und 08.07.2016

Die aktuelle Situation zeigt, dass Menschen gefährliche und traumatisierende Fluchtwege auf sich nehmen in der Hoffnung auf  (Über-)Leben. Besonders in den vergangenen zwei Jahren ist die Zahl  der geflüchteten Menschen  in Berlin und Brandenburg enorm gestiegen.

Auch für sozialpädagogische Fachkräfte und Ehrenamtliche der Jugendhilfe besteht die Gefahr einer indirekten Traumatisierung, die durch die aktuelle herausfordernde Situation und die Begleitung traumatisierter Menschen entstehen kann.  Für die Frage der Gesundheitsversorgung und Gesundheitsförderung ist es relevant, über welche Bewältigungsstrategien geflüchtete Menschen und die sie unterstützenden Personen verfügen. Dieses Wissen liefert wichtige Erkenntnisse für die weitere Versorgung (strukturell, instititionell und ggf. auch für eine unterstützende Hilfeplanung).

Das Konzept der Salutogenese richtet den Blick auf die Ressourcen über die Menschen verfügen und die ihnen dabei helfen, mit belastenden Lebensereignissen fertig zu werden und gesund zu bleiben.

Der Fachtag lud dazu ein, die Gesundheit von Geflüchteten und Fachkräften in den Mittelpunkt zu stellen. In einem erholsamen Tagungsumfeld wurde Raum geboten für eine Auszeit aus dem anspruchsvollen (Berufs-)Alltag: Mit Begegnung und Austausch, theoretischen Inputs, Workshops und einem kulturellen Angebot.

Tagungsprogramm

Einführung SFBB + LebensWelt gGmbH

Vortrag: Flüchtlinge: Zwischen Traumatisierung, Resilienz und Weiterentwicklung
Ernst-Ludwig Iskenius/ Kinderarzt und Traumatherapeut

Vortrag: Beziehungsmuster in Umwandlung: Das Opferdreieck auflösen zugunsten einer kreativen Kooperation
Theodor D. Petzold/ Allgemeinarzt, in eigener Praxis/ Sprecher des Dachverbandes für Salutogenese

Die Kunst des Wandel(n)s
Spaziergang auf dem Schlossgelände mit Kunst – Musik – Sprache/Lyrik - kreativem Gestalten

Workshops
WS 2 Gesund mit Visionen arbeiten und leben
WS 3_Das Fremde in uns – ein dialogisch-salutogenetische Reflexion
WS 5_Systemische Prozessbegleitung in der Natur
WS 6_Aus dem Schatzkästchen der Theaterpädagogik

Quer-Denken im salutogenen Sinn

Film: Can`t be silent von der Regisseurin Julia Ölkers

  

SFBB

Sozialpädagogisches Fortbildungsinstitut Berlin-Brandenburg (SFBB)
Königstr. 36b
14109 Berlin
Tel.: 030/48481-0
Fax: 030/48481-120

Anmeldung zum ausdrucken

 
  1. Hilfe zu Schnellzugriffstasten
  2. globale Berlin.de Navigation
  3. lokale Navigation dieser Seite
  4. Inhalt dieser Seite
  5. Service und Kontakt
  6. Druckversion