Aktuelles und Fachübergreifendes, 005 Gesprächsgestaltung/Beratung/Moderation

Dialog fördern – mit einer facilitativen Haltung Dialog und sinnstiftende Kommunikation ermöglichen

8270/21Durch (dia) das Wort (logos) kommen wir miteinander in Verbindung und lernen zu verstehen, wir treten in Beziehung und tauschen uns aus. So begeben wir uns im Dialog auf eine gemeinsame Suche nach Sinn und Erkenntnis. Dialog bedeutet, gemeinsam laut zu denken, auf Augenhöhe und mit- statt gegeneinander. Gespräche sind die Grundlage allen gemeinsamen Arbeitens, und die Qualität der Gespräche ist ausschlaggebend für nachhaltigen Erfolg, von Entscheidungsfindungen über Problemlösungen bis hin zum Konflikt- und Krisenmanagement. Wie können wir den Dialog fördern und die Bereitschaft in Gruppen und anderen Begegnungen dafür öffnen? Die wesentliche Voraussetzung für Dialog, ist eine Haltung der Offenheit und der wertfreien achtsamen Wahrnehmung. Im Seminar erkunden wir die dialogische Haltung und lernen Methoden aus der Facilitation (Prozessmoderation) kennen, die uns dabei unterstützen den Raum für wirkliche Begegnung zu öffnen und auch in Krisen und Konflikt wieder in Kontakt zu kommen.
Info
Termine22.11.2021 und 23.11.2021
ZielgruppeFachkräfte der Kinder- und Jugendhilfe aus Berlin und Brandenburg
Teilnahmezahlmaximal 14
Dozent/inAnton Mikoleit, Johanna Dietrich
VerantwortlichJohanna Dietrich
Ort Jagdschloss Glienicke
Anmeldeschluss 11.10.2021