Kinder- und Jugendarbeit/Jugendsozialarbeit, 004 Geschlechterreflektierte Jugendarbeit/Jugendsozialarbeit

‚Ich weiß halt, dass sie Lügen erzählt! Was Streit, Konflikte und Mobbing mit Geschlecht zu tun haben

2152/22Streit kann sehr verletzend und anstrengend sein für die, die ihn haben, und für die, die ihn lösen wollen, oder meinen, ihn lösen zu müssen. Konflikte und Streit gehören gleichzeitig zum Alltag und wir alle können aus ihnen lernen. Über unsere eigenen Bedürfnisse. Über die Bedürfnisse anderer. Dies gilt für Jugendliche wie für Erwachsene. In der Arbeit mit Jugendlichen sind Fachkräfte herausgefordert, streitschlichtend zu agieren, Jugendliche dabei zu unterstützen, Konflikte zu lösen, und Mobbing unter Jugendlichen zu erkennen und zu verhindern. In dieser Fortbildung erhalten Sie hierfür Anregungen und Unterstützung. Wir werden uns mit Konzepten der konstruktiven Konfliktlösung beschäftigen, verschiedenste Gesprächstechniken ausprobieren und und in Rollenspielen praktisch und lösungsorientiert an Ihren konkreten Fallbeispielen arbeiten. Wir werden die genannten Themen im Kontext geschlechtergerechter- und bewusster Jugendarbeit betrachten und dabei analysieren, inwieweit noch immer bestehenden Rollenzuschreibungen an Mädchen* und Jungen* sich im Konflikt- und Streitverhalten abbilden.
Info
Termine09.06.2022 und 10.06.2022
ZielgruppeFachkräfte der Jugendarbeit/Jugendsozialarbeit aus Berlin und Brandenburg
Teilnahmezahlmaximal 10
Dozent/inSusanne Blome
VerantwortlichClaudia Lutze
OrtJagdschloss Glienicke
Anmeldeschluss 28.04.2022