Kinder- und Jugendarbeit/Jugendsozialarbeit, 006 Jugend(sozial-)arbeit und Schule

Vielfalt/Diversity in der Schulsozialarbeit – Herausforderung und/oder Chance!?

2304/22Wie wirkt sich Diversity in unserer täglichen Arbeit aus? Was bedeuten die individuellen Unterschiede konkret in unserer pädagogischen Praxis? Wie ist unsere persönliche, aber auch fachliche Haltung dann, wenn diese Vielfalt nicht eint, sondern spaltet? Wo liegen die Herausforderungen? Diversity-Ansätze sehen Vielfalt als Potenzial und Chance. Anders als häufig angenommen, ist damit nicht nur ethnisch-kulturelle Vielfalt gemeint. Stattdessen bezieht sich Diversity auch auf Merkmale wie Alter, Geschlecht, Weltanschauung und sexuelle Identität. Die gesellschaftliche Teilhabe aller Menschen ist das Ziel. Eine diversitätssensible Schule/Einrichtung thematisiert Diskriminierungen offen und hilft Partizipation zu stärken! Daher ist es wichtig, diese sichtbar zu machen und pädagogisch zu bearbeiten. Der Grundgedanke ist, dass alle Bildungsbeteiligten Achtung und Anerkennung erfahren und angstfrei ihr Potenzial und ihre Kreativität entfalten können. Im Seminar werden verschiedene Methoden und Bereiche kennengelernt, die in der pädagogischen Arbeit genutzt werden können. Zusätzlich werden Praxisbeispiele sowie Erfahrungen mit Schulklassen und daraus entwickelte Handlungsstrategien vorgestellt.
Info
Termine18.05.2022
ZielgruppeFachkräfte öffentlicher und freier Träger der Jugendarbeit, schulbezogenen Jugend(sozial)arbeit, Schulstationen, Lehrer/innen aus Berlin und Brandenburg
Teilnahmezahlmaximal 14
Dozent/inGülhan Demirel
VerantwortlichSabine Hellmuth-Preß
OrtJagdschloss Glienicke
Anmeldeschluss 06.04.2022