Kinder- und Jugendarbeit/Jugendsozialarbeit, 006 Jugend(sozial-)arbeit und Schule

Herausfordernde Kinder und Jugendliche

2313/22Auseinandersetzungen und Konflikte in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen gehören zum Arbeitsalltag, besonders im Feld der schulbezogenen Jugend(sozial)arbeit. Aber es gibt immer auch wieder besondere Herausforderungen, die Erwachsene an ihre Grenzen bringen. Herausforderndes Verhalten bei Kindern und Jugendlichen ist oft ein Hinweis, dass es ihnen nicht gut geht. Und jeder Erwachsene hat seine persönlichen Grenzen, die er durch die Kinder deutlich erlebt. In diesen anstrengenden Momenten liegen die Nerven blank, aber darin liegen auch Chancen zu beidseitiger Weiterentwicklung. Um angemessen auf ständig neue und schwierige Situationen reagieren zu können, brauchen Pädagogen/-innen regelmäßige Unterstützung im Hinblick auf ihre fachliche und persönliche Entwicklung. Wie kann ich destruktivem Verhalten konstruktiv begegnen? Welche Unterstützung brauche ich, um die Herausforderung als Chance zu nutzen? Die Teilnehmer/innen können und sollen gern Beispiele und Erfahrungen aus ihrem Arbeitsalltag einbringen. Fallbesprechungen und Reflexionen in Kleingruppen stehen im Wechsel mit theoretischem Input zu den Grundlagen einer zeitgemäßen Pädagogik.
Info
Termine21.06.2022
ZielgruppeFachkräfte öffentlicher und freier Träger der Jugendarbeit, schulbezogenen Jugend(sozial)arbeit, Schulstationen, Lehrer/innen aus Berlin und Brandenburg
Teilnahmezahlmaximal 9
Dozent/inKlemens Röthig
VerantwortlichSabine Hellmuth-Preß
OrtJagdschloss Glienicke
Anmeldeschluss 10.05.2022