Kindertagesbetreuung und Frühe Bildung, 004 Entwicklung der Organisation und Teams

NEU: Selbststärkung und Selbstwürdigung in ‚krisenhaften Zeiten

4785/22In belastenden Zeiten ist es besonders wichtig, in der Arbeit mit Kindern bei Kräften zu bleiben. Sowohl die Pandemie als auch mit Kindern über Krieg und Frieden reden verlangen viel Energie und Ressourcen von den Fachkräften. In der Fortbildung erhalten Sie Anregungen zur Stressreduktion durch achtsame Wahrnehmung und Entspannungstechniken und zur Burn-out Prophylaxe. Der Umgang mit eignen Ängsten, vermehrtem Erwartungsdruck von Eltern und der veränderten pädagogischen Arbeit mit den Kindern werden thematisiert, um nach den Ursachen eigener Stressfaktoren und den Möglichkeiten zur Reduzierung durch Körperarbeit, Austausch und Reflektion zu forschen. Bewegungspraktiken erleichtern den Zugang zum eigenem Körper und zu seelischen Verarbeitungsprozessen, tragen zur Verminderung von Angst, körperlichen Erschöpfungszuständen bei und führen zu höheren Wohlbefinden und Körperbewusstsein. Die Fortbildung vermittelt eine körperliche Kompetenz zur achtsamen Selbstwahrnehmung und zum gesundes Arbeiten ohne „auszubrennen“. Themenschwerpunkte werden u.a. diese sein: Zusammenspiel: Selbstwahrnehmung, Selbstregulierung und Gesundheit Einführung in das Konzept der Salutogenese (Aaron Antonovsky): Belastungsgrenzen und Stressreaktionsmuster wahrnehmen und erkennen Methoden und Übungen z.B. aus den Bereichen: Autogenes Training, Progressive Muskelentspannung, Selbstwürdigung: Kraftquellen, Ressourcen und innere Haltung bewusstmachen
Info
Termine18.08.2022 und 19.08.2022
ZielgruppeFachkräfte aus Kindertageseinrichtungen
Teilnahmezahlmaximal 7
Dozent/inAngela Boeti
VerantwortlichClaudia Lutze
OrtTanzritual Angela Boeti, Pfalzburgerstr. 82, 10719 Berlin
Anmeldeschluss 17.07.2022