Hilfe zur Erziehung und Fachdienste der Jugendämter, 011 Sozialpädagogisches Handeln - Kommunikation mit Kindern und Jugendlichen

Deeskalationstraining für mehr Handlungssicherheit in gewaltförmigen Konfliktsituationen

6465/19Eskalierende Gewaltsituationen – verbal oder körperlich – sind besondere Herausforderungen in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen. Um zum Schutz der Beteiligten intervenieren zu können, ohne sich dabei selbst in Gefahr zu bringen, ist es hilfreich, Gewaltdynamiken zu verstehen, die eigenen Grenzen und Stärken zu kennen, und daraus entsprechende Handlungsstrategien abzuleiten. Ziel des Seminars ist ein Zugewinn an Handlungssicherheit in der Praxis. Inhaltliche Schwerpunkte: Gewaltentstehung & -dynamiken Ressourcenorientierte Praxismethoden Deeskalationstypen und -techniken Übungen zum Erproben der Techniken
Info
Termine06.09.2019
ZielgruppeFachkräfte der Hilfen zur Erziehung aus Berlin und Brandenburg
Teilnahmezahlmaximal 20
Dozent/inChristian Gerkuhn
VerantwortlichOlivia Jonas
OrtJagdschloss Glienicke
Anmeldeschluss 19.07.2019