Jugendarbeit/Jugendsozialarbeit, Beteiligung und Förderung von Kindern und Jugendlichen im Sozialraum

Weiterbildung Moderator/in für Kinder und Jugendbeteiligung des Deutschen Kinderhilfswerk e. V.

in Kooperation mit Sen BJF. Die Teilnahme an allen Terminen ist verbindlich.

2050/20Für eine kind- und jugendgerechte Stadt- oder Gemeindegestaltung oder Einrichtungskonzeption in der Jugendhilfe sind theoretische Grundkenntnisse, Moderations- und altersgerechte Beteiligungstechniken sowie Strategien, die die Umsetzung von Partizipation befördern, nötig. Die Weiterbildung richtet sich alle, die eigene Beteiligungsprojekte durchführen und die Beteiligung von Kindern und Jugendlichen im Alltag verankern möchten. Themen: rechtliche Grundlagen, fachliche Begründungen und die nachhaltige Sicherung von Partizipationsprozessen. In Handlungsübungen setzen sich die Teilnehmenden zudem mit Haltungsfragen und demokratischen Aushandlungsprozessen auseinander. Eine Anbindung an die vorhandenen Strukturen in Berlin und Brandenburg ist fester Bestandteil der Weiterbildung. Modul 1: Grundlagen der Kinder- und Jugendbeteiligung Modul 2: Partizipationsprojekte und -prozesse starten: ‚Kleine und große Beteiligungsmethoden Modul 3: Partizipative Konzeptentwicklung und Projektmanagement Modul 4: Partizipationsprozesse moderieren Modul 5: Beteiligung qualifiziert durchführen, evaluieren und verstetigen Voraussetzungen der Teilnahme: Durchführung und schriftliche Dokumentation eines Beteiligungsprojekts mit Kindern oder Jugendlichen. Nähere Informationen sowie den Bewerbungsbogen finden Sie auf der Internetseite des SFBB oder auf Anfrage.
Info
Termine08.10.2020 bis 10.10.2020, 05.11.2020 bis 07.11.2020, 11.03.2021 bis 13.03.2021, 10.06.2021 bis 12.06.2021, 12.08.2021 bis 14.08.2021
ZielgruppeFachkräfte der Jugendhilfe aus Berlin und Brandenburg und bundesweit
Teilnahmezahlmaximal 20
Dozent/inBerit Nissen, Dr. Rebekka Bendig, Janine Rittel, Marcus Lehmann, Pia Yvonne Schäfer
VerantwortlichIngrid Fliegel
OrtJagdschloss Glienicke
Anmeldeschluss 30.07.2020