Aktuelles und Fachübergreifendes, Vielfalt von Lebenswelten gestalten

Menschenrechte in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen lebendig erfahrbar machen

8052/20Menschenrechte sind als Rechte und Werte in aller Munde. Kinder und Jugendliche beziehen sich zunehmend auf die eigenen (Kinder-) Rechte und bringen diese in Diskussionen und Aktionen ein. Bei Pädagogen/-innen bestehen häufig Fragen und Unsicherheiten dabei, Menschenrechte in der eigenen Arbeit aufzugreifen, da diese häufig als abstraktes und rein theoretisches Thema wahrgenommen werden. Im Seminar werden Sie erfahren, wie Menschenrechte für die (Bildungs-) Arbeit mit Kindern und Jugendlichen praxisnahe konkretisiert werden können. Dies passiert auf der Grundlage von KOMPASS, dem Handbuch zur Menschenrechtsbildung für die schulische und außerschulische Bildungsarbeit. Das Deutsche Institut für Menschenrechte hat dieses umfangreiche praxisorientierte Handbuch des Europarats in 2019 überarbeitet und aktualisiert in Kooperation mit der Bundeszentrale für Politische Bildung herausgegeben. Das Handbuch richtet sich an alle, die beruflich oder ehrenamtlich in Jugendarbeit, Bildung und Menschenrechtsbildung tätig sind. Das Herzstück von KOMPASS sind 57 Übungen, die mit unterschiedlichen Menschenrechtsthemen vertraut machen und darüber hinaus anregen, das Gelernte in die Praxis vor Ort umzusetzen. Im Seminar werden Sie ausgewählte Übungen kennenlernen, Fachinputs erhalten und im kollegialen Austausch diskutieren.
Info
Termine08.10.2020 und 09.10.2020
ZielgruppeFachkräfte der Kinder- und Jugendhilfe aus Berlin und Brandenburg
Teilnahmezahlmaximal 18
Dozent/inAnne Thiemann, Oliver Hagemann
VerantwortlichClaudia Lutze
OrtINA.KINDER.GARTEN gGmbH, Wilhelm-Kabus-Str. 42-44/Haus 6, Treppenhaus A, 10829 Berlin
Anmeldeschluss 17.09.2020