Aktuelles und Fachübergreifendes, Vielfalt von Lebenswelten gestalten

Argumentieren gegen rassistische und populistische Parolen

8055/20Zeitgleich zur steigenden Zahl geflüchteter Menschen konnte eine Zunahme fremdenfeindlicher Positionen in der Bevölkerung beobachtet werden. Hiermit umzugehen kann für Fachkräfte der Kinder- und Jugendhilfe herausfordernd sein. Darf ich in meinem Beruf politisch argumentieren und wenn ja, dann wie? Diese und weitere Fragen bilden die Grundlage des Workshops, in dem neben theoretischer Vermittlung das Ausprobieren möglicher Gesprächsstrategien im Vordergrund steht. Wie kann mit rassistischen Sprüchen und Provokationen souverän und angemessen umgegangen werden? Wann macht es Sinn, mit dem Gegenüber zu diskutieren und wann nicht? Welche eigenen Argumentations- und Gesprächstechniken sind in der konkreten Situation hilfreich? Das Argumentationsseminar unterstützt dabei, die eigene Position zu stärken und mehr Handlungs- und Argumentationssicherheit zu erlangen. Anhand beispielhafter konkreter Fälle aus der Praxis der Teilnehmenden wird mittels interaktiver Übungen und Gruppendiskussionen das eigene Auftreten und Redeverhalten erprobt.
Info
Termine10.08.2020 und 11.08.2020
ZielgruppeFachkräfte der Kinder- und Jugendhilfe aus Berlin und Brandenburg
Teilnahmezahlmaximal 18
Dozent/inWiebke Eltze
VerantwortlichClaudia Lutze
Ort Stiftung wannseeFORUM, Hohenzollernstr. 14, 14109 Berlin
Anmeldeschluss 01.06.2020