Aktuelles und Fachübergreifendes, Vielfalt von Lebenswelten gestalten

Mit Love Speech ein positives und respektvolles Miteinander trainieren

In Kooperation mit Gesicht Zeigen! Für ein weltoffenes Deutschland

8061/20Love Speech bezeichnet ein leidenschaftliches und eindringliches Plädoyer für ein wertschätzendes Miteinander als Haltung in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen. Nur so können vielfältige Lebenswelten zusammenkommen und ein respektvoller Umgang gelebt werden. Wer Love Speech praktiziert, ergreift das Wort für Solidarität, Gleichberechtigung – und Inklusion. Oft sind wir schnell dabei, uns aufzuregen und zu beschweren. Mobbing und Ausgrenzung starten häufig mit abfälligen Bemerkungen und Beschimpfungen. Viel schwerer fällt es, schöne und ehrliche Worte zu finden, um jemanden zu unterstützen, sich zu bedanken oder sich zu entschuldigen. Unser Wortschatz für positive Gefühlsäußerung ist begrenzt, die Nutzung vieler Worte ungewohnt. Doch es lohnt sich. Love Speech macht das Positive sichtbar, motiviert und wirkt präventiv. Ziel der Fortbildung ist es, Anregungen für die eigene Kommunikation mit Kollegen/-innen, Eltern und Jugendlichen mitzunehmen und Methoden kennen zu lernen, die Sie praktisch umsetzen können. Dafür arbeiten wir an unserem Wortschatz und beschäftigen uns mit Einzelkontakten und Gruppensituationen aus Ihrem pädagogischen Alltag. Wir werden die Wirkung und Funktionsweise von verletzenden Äußerungen, Hate Speech und Schimpfwörtern, die Sie aus der pädagogischen Praxis kennen, analysieren und der Frage nachgehen, wie ein respektvolles Miteinander verbal, körperlich, emotional und kreativ auf Augenhöhe eingeübt werden kann: Wir trainieren, Komplimente zu machen, ehrliches Lob zu äußern und konstruktives Feedback zu geben. Im Vordergrund steht hier der Übungsaspekt. Nicht alles klappt auf Anhieb und gerade aus der dann entstehenden Frustration können wir Vieles lernen.
Info
Termine11.11.2020 und 12.11.2020
ZielgruppeFachkräfte der Kinder- und Jugendhilfe aus Berlin und Brandenburg
Teilnahmezahlmaximal 14
Dozent/inLarissa Mogk
VerantwortlichClaudia Lutze
OrtJagdschloss Glienicke
Anmeldeschluss 02.09.2020