Aktuelles und Fachübergreifendes, Gesprächsführung und Beratung

Gewaltfreie Kommunikation nach Dr. Marshall Rosenberg

8203/20Menschliche Handlungen zielen darauf, Bedürfnisse zu erfüllen oder erfüllt zu bekommen. Bedürfnisse können auf eigene oder auf Kosten anderer erfüllt oder durchgesetzt werden, mit Zwang, Strafe, Drohung, Erpressung, mit körperlicher oder seelischer Verletzung. Zu bewerten, zu kritisieren, zu bevormunden sind andere Wege der Gewalt. Oft sind sie mit der Einstellung verbunden, der andere sei schuld am eigenen Zustand. Innerhalb der gewaltfreien Kommunikation ist dies die ‚Wolfswelt . Im Seminar wird nach Wegen gesucht, eigene Wünsche und Bedürfnisse im Einklang mit den Bedürfnissen anderer zu befriedigen - in der ‚Giraffenwelt . Voraussetzungen sind gute Selbstwahrnehmung und Einfühlsamkeit, die in diesem Seminar erfahrbar gemacht werden. Die vorgeschlagenen Körper- und Besinnungsübungen unterstützen und vertiefen diesen Erfahrungsprozess. Der Weg des Einfühlens in sich selbst und in den anderen beugt gewalttätigem Verhalten vor und fördert die Achtung aller beteiligten Personen gleichermaßen. Seminarinhalte: Kennenlernen und Verstehen der Methode gewaltfreie Kommunikation in Theorie und Praxis Lebendiges Üben anhand eigener Beispiele aus dem (Berufs-)Alltag Anwendung mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen in Rollenspielen Reflexion der Erfahrungen und Möglichkeiten des Transfers in die Praxis Entspannende Körperübungen, eingebunden in den jeweiligen Seminarkontext (bitte bequeme Kleidung mitbringen/anziehen)   Ziel des Seminars ist ein erstes Kennenlernen der gewaltfreien Kommunikation und der mit ihr verbunden inneren Haltung. Destruktive Gedanken und Sprachmuster werden Ihnen bewusst gemacht und transformiert, so dass eine authentische und zugleich friedvolle Begegnung mit anderen Menschen selbst in schwierigen Situationen möglich wird. Sie lernen in diesem Seminar, Konfliktpotential frühzeitig zu erkennen und neue Wege der Konfliktbewältigung in einer wertschätzenden Haltung auszuprobieren.
Info
Termine24.02.2020 bis 28.02.2020
ZielgruppeFachkräfte der Kinder- und Jugendhilfe aus Berlin und Brandenburg
Teilnahmezahlmaximal 22
Dozent/inAnnette Del Olmo Hernandez, Katarina Gens
VerantwortlichJulia Kleinke
OrtJagdschloss Glienicke
Anmeldeschluss 03.02.2020