Aktuelles und Fachübergreifendes, Gesprächsführung und Beratung

Einsatz von Biografien in der Beratung

8215/20Ziel dieses Methodenseminars ist es, durch den Einsatz von Biografiearbeit den Selbstwert und die Selbstachtung der zu beratenden Menschen zu stärken. Ob in der Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen, ob mit kranken oder trauernden Menschen, in pädagogischen, psychosozialen oder gesundheitsbezogenen Arbeitsfeldern – in jedem dieser Bereiche lässt sich diese Methode gezielt einsetzen. Geleitete, nicht chronologisch angelegte Biografiearbeit ermöglicht es, dass sich Blockaden lösen, Ressourcen frei setzen und sich die Resilienz erhöht. Sie ist eine wirksame Methode gegen Schuldgefühle, Gefühle von Entwurzelung und Ängsten, sie dient der Bewältigung von Krisen. Im Seminar lernen Sie Bedeutung und Wirkung von Biografiearbeit kennen und erproben gezielte Übungen im Einsatz mit den unterschiedlichen Zielgruppen. Das Erlernen der Methode setzt Ihre Bereitschaft voraus, sich selbst mit der eigenen Biografie einzubringen. Methoden: Input, Diskussionen, Übungen, Kleingruppen, Reflexionsarbeit
Info
Termine15.06.2020 bis 17.06.2020
ZielgruppeFachkräfte der Kinder- und Jugendhilfe aus Berlin und Brandenburg
Teilnahmezahlmaximal 20
Dozent/inHanne Theurich, Marianne van Kempen
VerantwortlichJulia Kleinke
OrtJagdschloss Glienicke
Anmeldeschluss 04.05.2020