Jugendarbeit/Jugendsozialarbeit, 007 Sozialpädagogisches Handeln in der Jugend(sozial)arbeit

Die Mischung macht`s – Umgang mit herausfordernden Kindern und Jugendlichen

2434/21Kinder und Jugendliche, die durch grenzüberschreitende Verhaltensmuster in Schulen, Jugendzentren sowie ambulanten und stationären Jugendhilfeeinrichtungen auffallen, benötigen eine wertschätzende, klare und transparente Haltung der pädagogischen Fachkräfte. Damit erhalten sie Orientierung und Sicherheit. Einige dieser Kinder und Jugendlichen haben vielfältige Neutralisierungstechniken entwickelt und verunsichern dadurch oftmals Pädagogen/-innen. Für pädagogische Fachkräfte stellt dies zum Teil eine große Herausforderung dar, die zunehmend mit einer für sie spürbaren Ohnmacht bezüglich ihrer weiteren fachlichen Vorgehensweise einhergehen kann. Wie schaffen es Fachkräfte, in unüberschaubaren und herausfordernden Situationen authentisch und souverän zu reagieren, ohne verletzend zu sein? Welche Handlungsmöglichkeiten gibt es, um Kindern und Jugendlichen auch im Konflikt auf Augenhöhe zu begegnen und sie zu unterstützen, neue Wege zu gehen? In einem praxisorientierten Tagesseminar setzen sich die Teilnehmenden aktiv mit den Themenbereichen Wertschätzung, Status, alternative Gesprächsführungen sowie Grenzsetzung auseinander. Praxisbeispiele sowie das gemeinsame Erproben von methodischen Vorgehensweisen sind abwechslungsreiche und lebendige Bestandteile des Seminars.
Info
Termine20.08.2021
Zielgruppe
Teilnahmezahlmaximal 13
Dozent/inMarcel Krüger
VerantwortlichIngrid Fliegel
OrtJagdschloss Glienicke
Anmeldeschluss 09.07.2021