Kindertagesbetreuung und frühe Bildung, 001 Organisationsentwicklung – Langzeitqualifikationen

Kitaleitung in Berlin – Werkstatt landesspezifische Grundlagen für die Leitungspraxis

Die Teilnahme an allen Terminen ist verbindlich.

3001/21Das Berliner Kindertagesförderungsgesetz (KitaFöG), die Qualitätsvereinbarung Kindertageseinrichtungen (QVTAG) und das Berliner Bildungsprogramm für Kitas und Kindertagespflege sind verbindliche gemeinsame Grundlagen der ansonsten äußerst vielfältigen Berliner Kitalandschaft. Diese Grundlagen benennen verschiedene, für die Praxis aller Einrichtungen geltende Aufgaben und Vorgaben. Die Fortbildung bietet Gelegenheit, sich mit diesen Vorgaben vertraut zu machen und sich darüber auszutauschen, wie sie unter den jeweils unterschiedlichen Bedingungen in der Kita realisiert werden können. Im Fokus steht die Frage, welche Aufgaben sich dabei für die Leitungstätigkeit ergeben. Folgende Themen werden behandelt: Bildungsverständnis und Auftrag der Kita. Beobachten und Dokumentieren: Das Berliner Sprachlerntagebuch. Verständigung im Team: Die Einrichtungskonzeption. Wege zur Qualitätsentwicklung: Interne und externe Evaluation. Kinderschutz, Prävention und Umgang mit Kindeswohlgefährdung. Zusammenarbeit mit Familien. Datenschutz als Qualitätsmerkmal. Inklusion, Integration und Frühförderung. Im Seminar wird Basiswissen für die Leitungstätigkeit in Berliner Kitas erworben bzw. ausgebaut. Der Austausch über die jeweilige Praxis der Teilnehmer/innen bietet zudem eine breite Palette an Gestaltungsmöglichkeiten und vermittelt dadurch Impulse und Anregungen für die eigene Kitaleitungspraxis.
Info
Termine02.12.2021 und 03.12.2021, 20.01.2022 und 21.01.2022, 17.03.2022 und 18.03.2022
ZielgruppeLeiter/innen aus Kindertageseinrichtungen aus Berlin
Teilnahmezahlmaximal 8
Dozent/inBrigitte Lüttschwager, Gabriele Berry
VerantwortlichProf. Dr. Karin Garske
OrtJagdschloss Glienicke
Anmeldeschluss 23.09.2021