Kindertagesbetreuung und frühe Bildung, 014 Naturwissenschaft erforschen und erleben

ONLINE Fachforum: Mit Kindern Mathematik erforschen? – Ein kritisch-konstruktiver Blick aus der Perspektive von Fachkräften

Dritter Fachtag zur frühen mathematischen Bildung. Kooperation mit der FU Berlin, dem Institut für Fort- und Weiterbildung - frühe Mathematik sowie dem Beki

4701/21‚Die Natur spricht die Sprache der Mathematik: Die Buchstaben dieser Sprache sind Dreiecke, Kreise und andere mathematische Figuren, hat Galileo Galilei einmal gesagt. Diese Sprache mit ihren Dreiecken, Kreisen und anderen Figuren muss man nur entdecken und mit Hand, Fuß, Auge und Ohr begreifen. In Dialogen über mathematische Aspekte der Umwelt können Kinder ihre Neugierde und ihr Erstaunen über die Welt ausleben, jeden Tag ein bisschen Mathematik erkennen und so ihre Welt erkunden und verstehen. Gesellschaft, Politik und Wissenschaft haben Fachkräften „die Aufgabe gegeben“ Kinder beim Mathematiklernen zu begleiten. Was kann dies aus der Sicht der Kinder bedeuten, was sollten die Fachkräfte dafür mitbringen und wie werden Fachkräfte darauf (nicht) vorbereitet? Nach einleitenden Worten von Professor Dr. Aljoscha Jegodtka (IU - Internationale Hochschule), in denen er einen Blick auf mathematische Interaktionen mit Kindern wirft, wird der Vortrag von Frau Professorin Dr.’in Simone Dunekacke (FU Berlin) Impulse zur Diskussion liefern, um in der Praxis Antworten auf diese Fragen zu finden. In digitalen Kleingruppen werden wir ausgehend von den Fachimpulsen nochmals die eigene Praxis reflektieren und uns über kreative Möglichkeiten für eine gute Gestaltung mathematischer Lerngelegenheiten austauschen. Programm 9:00-12:30 08:45 Eröffnung des digitalen Raums & Ankommen 09:00 Beginn Begrüßung Ute Wenzlaff-Zwick (Sfbb) 09:20 Einleitende Worte: Professor Dr. Aljoscha Jegodtka (IU - Internationale Hochschule) „Mathematische Interaktionen mit Kindern“ 09:30 Vortrag: Jun. Professorin Dr’in Simone Dunekacke (FU Berlin) „Mit Kindern Mathematik erforschen? Ein kritisch-konstruktiver Blick aus der Perspektive von Fachkräften 10:10 Nachfragen und Diskussion 10:25 Pause (15 Minuten) 10:40 Rückkehr ins Plenum, Vorstellung der Arbeit in den Kleingruppen, 10:50 Start der Kleingruppen 11.30 Zurückkommen aus den Kleingruppen 11:35 Präsentation: Impressionen & Fazit / Ergebnisse aus den Kleingruppen 12.15: Zusammenfassende Worte & Ende
Info
Termine29.09.2021
ZielgruppeErzieher/innen Kindertagespflege aus Berlin und Brandenburg, Fachkräfte aus Berliner Familienzentren, der Kindestagespflege in Eltern-Kind-Gruppen aus Brandenburg und Interessierte
Teilnahmezahlmaximal 80
Dozent/inDr. Aljoscha Jegodtka
VerantwortlichUte Wenzlaff-Zwick
Ort
Anmeldeschluss 20.09.2021