Kindertagesbetreuung und frühe Bildung, 015 Inklusion, Vielfalt und Diskriminierungssensibilität

Das Versteckspiel auflösen – Zum Umgang mit rechtsextremem Lifestyle in der Kita

VDK e.V./Mobile Beratung gegen Rechtsextremismus Berlin (MBR)

4754/21Codes, Symbole und Modemarken im Rechtsextremismus wandeln sich ständig. Was noch vor zehn Jahren in der rechtsextremen Szene beliebt war, wird mitunter kaum noch getragen. Neue ‚Erkennungs-Signale dagegen werden z. T. nicht erkannt. In den 1990er Jahren gehörten Glatze, Bomberjacke und Springerstiefel zum gängigen Erscheinungsbild. Heute haben sich verschiedene Stile, vom Rocker-Look über NS-Rap bis zu der sich hip gebenden ‚Identitären Bewegung herausgebildet. Selbst bunte Haare, Piercings oder ein Irokesenhaarschnitt können Teile rechtsextremen Outfits sein. Diese Pluralisierung macht es für viele so schwer, das dahinter stehende rechtsextreme Bekenntnis zu erkennen. Auch Fachkräfte in Kitas stellen sich zum Beispiel oft die Fragen, ob die Marke ‚Thor Steinar oder ein T-Shirt mit dem Aufdruck ‚Kategorie C rechtsextrem sind. Das Seminar möchte Wissen zu rechtsextremen Erscheinungs- und Ausdrucksformen vermitteln, um damit verbundene politische Botschaften erkennen zu können und zu einem professionellen Umgang ermutigen. Es wird der Begriff Rechtsextremismus definiert und anhand einer Vielzahl von Bild-, Ton- und Videobeispielen werden Argumentations- und Handlungsmöglichkeiten im Kontext der frühen Bildung, gerne auch mit konkreten Praxisbeispielen der Teilnehmenden, diskutiert.
Info
Termine04.10.2021
ZielgruppeErzieher/innen und Quereinsteiger/innen aus Kindertageseinrichtungen in Berlin und Brandenburg
Teilnahmezahlmaximal 8
Dozent/inMatthias Müller
VerantwortlichClaudia Lutze
OrtJagdschloss Glienicke
Anmeldeschluss 09.09.2021