Kindertagesbetreuung und frühe Bildung, 015 Inklusion, Vielfalt und Diskriminierungssensibilität

Inklusion in der Kita – Wenn´s gut werden soll!

Die Teilnahme an allen Terminen ist verbindlich.

4765/21Seit einigen Jahren ist Inklusion für Berliner Kindertageseinrichtungen Auftrag, Ziel und Herausforderung zugleich. ‚Allgemeingültige Rezepte für alle Einrichtungen gibt es dabei nicht. Wie kann Inklusion ganz konkret im Alltag gelebt werden? Im ersten Block des multiprofessionellen Seminars wird Inklusion als Idee, rechtliche Vorgabe und pädagogische Haltung auf der Basis des Berliner Bildungsprogramms reflektiert. Die eigene Praxis wird unter die Lupe genommen und eigene Ressourcen auffindbar gemacht. Dabei gibt es für die Teilnehmenden Raum, in einen kreativen Austausch zu treten, bisher Praktiziertes weiterzuentwickeln und konkrete, ressourcenorientierte Handlungsoptionen zu erarbeiten. In der Praxisphase zwischen den Blöcken werden die Ideen in der eigenen Einrichtung erprobt und anschließend im zweiten Block reflektiert. Ziel ist es, umsetzbare und an die jeweilige Einrichtung angepasste Praxisideen zur Inklusion im Kita-Alltag zu entwickeln, auszuprobieren und zu evaluieren. Perspektiven auf verschiedene berufsbezogene Anliegen werden dabei miteinbezogen. Gemeinsam werden neue Wege und Abläufe gestaltet – dabei bleiben die eigenen Ressourcen stets im Blick.
Info
Termine22.09.2021 bis 24.09.2021, 20.01.2022 und 21.01.2022
ZielgruppeErzieher/innen, Leitungen, Fachberater/innen der Kindertagesstätten in Berlin und Brandenbung. Empfohlen wird die Teilnahme eines Tandems/Tridems aus je einer Einrichtung
Teilnahmezahlmaximal 12
Dozent/inHeike Schuchardt, Martin Simonetti
VerantwortlichMarie Friese
OrtJagdschloss Glienicke
Anmeldeschluss 11.08.2021