Kindertagesbetreuung und frühe Bildung, 010 Demokratie (er)leben

NEU ONLINE Mitbestimmung ohne Ausgrenzung in der Kita – Vorurteilsbewusste Bildung und Partizipation zusammengedacht

4461/21 Kinder haben das Recht auf Mitbestimmung und das Recht auf Nichtdiskriminierung. Pädagogische Fachkräfte sind herausgefordert, diese Beteiligungsräume für Kinder in ihren Einrichtungen zu schaffen. Nur wie können diese im Alltag umgesetzt werden? In dieser eintägigen Fortbildung werden praxisorientierte Möglichkeiten und Verfahren aufgezeigt, wie Partizipation ohne Ausgrenzung gelingen kann. Beispiele und kleine Übungen aus den Konzepten ‚Die Kinderstube der Demokratie und ‚Vorurteilsbewusste Bildung und Erziehung geben Impulse und laden die Teilnehmenden ein, in ihrem beruflichen Alltag auf Spurensuche zu gehen: Welche Rechte haben Kinder (in der Kita)? Wo und wie werden Kinder und ihre Familien in der Kita beteiligt? Wo und wie finden die Vielfaltsaspekte der Kinder und Familien Anerkennung? Die Fortbildung findet online statt. Seminarzeiten sind 09.00-15.00 Uhr. Ab 08.45 Uhr wird bereits der online-Raum für Sie geöffnet.
Info
Termine08.10.2021
ZielgruppeFachkräfte der Frühen Bildung und Kindertagesbetreuung
Teilnahmezahlmaximal 16
Dozent/inAstrid Grabner, Kari Bischof-Schiefelbein
VerantwortlichMarie Friese
OrtJagdschloss Glienicke
Anmeldeschluss 27.09.2021