Veröffentlichungen

Hier finden Sie aktuelle Veröffentlichungen des Fachbereiches Kindertagesbetreuung und frühe Bildung des SFBB sowie Hinweise zu Kooperationen bei Veröffentlichungen.

Mit Kindern über ihre Erfahrungen in der Pandemie sprechen –Ein Gesprächsleitfaden für pädagogische Fachkräfte der frühen Bildung: SFBB in Kooperation mit ista/ Fachstelle Kinderwelten

Mit dieser Veröffentlichung sollen pädagogische Fachkräfte dahingehend unterstützt werden, mit Kindern über das, was die Kinder in dieser Zeit der Pandemie bewegt und was sie erleben, einladende Gesprächsräume zu gestalten. Die Handreichung liefert Einblicke in die Methode Persona Dolls©, welche in den Ansatz der Vorurteilsbewussten Bildung und Erziehung© eingebettet ist. Ebenfalls erhält sie Hinweise und Anregungen für Gesprächsanlässe mit Kindern aus einer vorurteilsbewussten Perspektive sowie nach den Grundlagen von verbindender Kommunikation zusammengestellt. Die Geschichten der fünf Persona Dolls Anisia, Verena, Som, Emil und Bente sind themenreich gestaltet. Sie können somit in verschiedene Gesprächsanlässe aufgeteilt werden. Die Handreichung ist so gestaltet, dass sie sowohl für pädagogische Fachkräfte ohne Erfahrung mit der Methode der Persona Doll, als auch für Pädagog*innen, die bereits mit dieser Methode arbeiten, spannend ist.

SFBB_Gesprächsleitfaden_Mit_Kindern_über_die_Pandemie_reden_1.Auflage.pdf

Diversity-Sensibilisierung in Kitas -Bildungsteam Berlin-Brandenburg/ Beitrag vom SFBB zum Thema „Inklusion in der frühkindlichen Bildung – aber wie?“

Das Bildungsteam Berlin-Brandenburg e.V. hat die Broschüre "Diversity-Sensibilisierung in Kitas" herausgegeben. Die Veröffentlichung beinhaltet eine kurze Einführung in Vourteilsbewusste Bildung und Erziehung© als inklusives Praxiskonzept, Praxishinweise zum Einsatz vielfältiger Spielmaterialien und Kinderbücher sowie Informationen zu Fortbildungsangeboten in Märkisch-Oderland.

http://bildungsteam.de/data/user/Projekte/Amif/Kita_Broschuere_online.pdf

Traumasensibles Arbeiten mit Kindern.Ein Leitfaden für Fachkräfte der
Kindertagesbetreuung und Frühen Bildung. Autorin: Mareike Mayer

Traumapädagogisches Arbeiten kann Sie in Ihrem Alltag mit Kindern
unterstützen. Insbesondere belastete und vulnerable Kinder brauchen eine
traumasensible Pädagogik. Da einige Kinder in diesen Zeiten vermehrt
Belastungen und Herausforderungen erleben, kann gerade in dieser Zeit
ein traumapädagogischer Ansatz eine wichtige Unterstützung für alle
Kinder sein.
Der vorliegende Leitfaden richtet sich an Pädagog*innen im Feld der
frühen Bildung. Wir hoffen, dass Sie für Ihre pädagogische Praxis in der
Arbeit mit Kindern Anregungen bekommen sowie Antworten auf offene Fragen
und interessante Impulse für den Austausch mit Kolleg*innen erhalten.

M.Mayer_Traumasensibles_Arbeiten_mit_Kindern_Leitfaden_2021_3.pdf