Dozent*innen des SFBB

A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z

A
Joao Eduardo Albertini Diplom Pädagoge/ Erzieher/ Schauspieler   Abschluss als Grund -und Vorschullehrer und Erzieher (E.E.S.G. „ Culto à Ciencia „)  Abschluss als Diplompädagoge (Universität São Paulo)  Abschluss als Schauspieler (INDAC Institut für Kunst und Wissenschaft)  Bildungsreferent der außerschulischen politischen Jugendbindung  Schwerpunkte: - Diversitätsbewusste Pädagogik - Theater der Unterdrückten  - Globales Lernen
Martina Arndt-Ickert Qualifikation:  Dipl. Sozialpädagogin/Sozialarbeiterin, Supervisorin DGSv, Systemische Beraterin  Aktuelle Tätigkeiten:  - Supervision für Teams und Arbeitsgruppen,Einzel- coaching, Leitungssupervision, Lehrsupervision, Kontroll- supervision,Teamtage,  - Moderation von Kongressen, Tagungen, Fort- und Weiterbildungen, betrieblichen Veranstaltungen,  - Fortbildungen,  - Suchtreferentin Fachverband Drogen- und Suchthilfe e.V.  Besondere Schwerpunkte:  Suchtmittelkonsum und Suchthilfe, Kommunikation und Gesprächsführung, Motivierende Gesprächsführung nach Miller und Rollnick, Entscheidungsfähigkeit stärken, Abgrenzung und Neinsagen, Genussfähigkeit lernen  Homepage: www.arndt-ickert.de Mail: mail@arndt-ickert.de Mobil: 0171 - 422 747 2 
Peter Assmann Qualifikationen: Master of Arts Erziehungswissenschaft Diplom Sozialpädagoge Erzieher Leiter von Einrichtungen der Offenen Kinder - und Jugendarbeit in freier und kommunaler Trägerschaft seit August 1991 Veröffentlichungen: - Widersprüchliches professionelles Handeln - Handlungsmuster in der Jugendberufshilfe; Diplomica Verlag, Hamburg 2017. - „Weil sie davon ausgehen, dass sie nicht willkommen wären.“, Zugangsbarrieren und Teilnehmerhemmnisse von Jugendlichen mit Migrationshintergrund in Berliner Jugendverbänden, In: deutsche Jugend 2/11, S. 76 - 83. Aktuelle Tätigkeit: Leiter der kommunalen Einrichtung der OKJA „W24“ im Bezirk Pankow

B

Eva Barnewitz

• Qualifikation • Aktuelle Tätigkeit• ggf besondere Schwerpunkte • ggf Link zu eigener Homepage  Systemische Familientherapeutin und Beraterin (DGSF) Dozentin am Bodensee-Institut für systemische Therapie und Beratung in Radolfzell Dozentin für Traumatherapie (Narrative Expositionstherapie), u.a. für die Weiterbildungsakademie der Universität Konstanz, vivo international e.V. in Deutschland und Kriegs- und Krisengebieten Consultant der International Medical Corps in Damaskus, Syrien Supervisorin für Einzelne und Teams, u.a. in Psychiatrien, Krankenhäusern und Beratungsstellen Trainerin für Impact Therapy, Motivierende Gesprächsführung, Angewandte Improvisation, Traumapädagogik, Selbstfürsorge u.a. Impact Therapy Associate Psychologin (M.Sc.)  www.impact-therapy.d

Klara Bartel – dipl. Sozialarbeiterin/Sozialpädagogin – systemische Familie– und Paartherapeutin – Insoweit erfahrene Fachkraft nach § 8a SGB VIII  Beraterin in der Mädchen*Beratungsstelle Wildwasser e.V. (Fachberatungsstelle gegen sexualisierte Gewalt an Mädchen* und jungen Frauen*)  Schwerpunkt: sexualisierte Gewalt an Mädchen* und Frauen*
Verena Barth – Diplom Sozialarbeiterin – Systemische Familientherapeutin – Fachpädagogin für Psychotraumatologie  Beraterin in der Mädchen*beratungsstelle von Wildwasser e.V. (Fachberatungstelle gegen sexualisierte Gewalt und Mädchen* und jungen Frauen*)  Schwerpunkt: Sexualisierte Gewalt an Mädchen* und jungen Frauen 
Nico Barthold - Bachlor of Laws  - Sachbearbeiter Amtsvormundschaften , -pfleger  - Seminar zum Thema Vormundschsftsrecht und Sozialrecht 
Julia Behr - Erziehungswissenschaftlerin, M. A. - medienpädagogische Referentin im Berliner Büro des JFF  - Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis  - https://www.jff.de/ansprechpersonen/detail/behr0/
Rainer Bengs Sozialpädagoge Spiel- und Theaterpädagoge Theatertherapeut Systemischer Therapeut  Tätigkeiten: Lehrer am OSZ Strausberg in der sozialpädagogischen Ausbildung Familientherapeut Einzeltherapeut Traumapädagoge Supervisor Dozent in Erwachsenenbildung  Schwerpunkte: Trauma, Bindung, Macht und Zwang in der sozialen Arbeit, Systemsprenger, systemische Pädagogik, theatrale Methoden in Pädagogik, Therapie und Supervision  www.theaterspielend.de 
Daniela Benseddik Sozialarbeiterin Verfahrensbeiständin Entspannungspädagogin Stressbewältigungstrainerin, Yogalehrerin  Fortbildungen KiTs  Einbeziehen des Kindes in Trennungsberatung, mit dem Schwerpunkt einer Entlastung des Kindes  https://kits-berlin.de
Gabriele Berry Diplompädagogin  Erfahrungen in vielen Funktionen und Bereichen der Tagesbetreuung für Kinder; zuletzt tätig als Leiterin der Arbeitsgruppe „Bildungsprogramm und Qualitätsentwicklung“ in der für Jugend zuständigen Senatsverwaltung Berlin.   Gegenwärtig u.a. tätig als freiberufliche  Fortbildnerin und Autorin.  Aktuelle Fortbildungsschwerpunkte: Das Berliner Bildungsprogramm für Kitas und Kindertagespflege, rechtliche Grundlagen der Berliner Kindertagesbetreuung, Partizipation in der Kita, Übergänge, Bildungsanlässe in Alltagssituationen.
Otto Biebl Dipl. Sozialpädagoge (FH)  Mediator mit 20 Jahren Berufserfahrung Freiberuflicher Mitarbeiter an der Beratungsstelle Familien Notruf München  
Mervete Bobaj Qualifikation: - Systemische Therapeutin  Aktuelle Tätigkeit: - Gründerin und Geschäftsführerin von Mpower e.V.  - Entwicklung und Leitung von Empowerment, Bildungs - und Partizipationsprojekte in der Jugendarbeit (vorallem feministische Mädchenarbeit)  Link zu eigener Homepage: https://mpower-maedchen.de  Tätig im SFBB Arbeitsfeld: - Jugendarbeit - Hilfen zur Erziehung - Verbindende Themen  Fachliche Schwerpunkte: Empowerment, Partizipation, Mädchenarbeit, Systemische Beratung, Kinder-und Jugendliche mit Fluchterfahrung und Migrationsgeschichte 
Nicola Böcker-Giannini Expertin für frühkindliche Bildung, Trainerin und Beraterin für Kita/Hort/Grundschule, Diplom Sportlehrerin, Psychomotorikerin Seit 1999 bietet Nicola Böcker-Giannini Seminare, Beratung und Coaching für pädagogische Fachkräfte und entsprechende Einrichtungen an. Als freiberufliche Trainerin und Beraterin ist Nicola Böcker-Giannini mit ihrem Angebot der Giocando UG (haftungsbeschränkt) deutschlandweit für verschiedene Bildungsträger aktiv. Im Seminarbereich liegt ihr Schwerpunkt auf Angeboten, die die unterschiedlichen Themenfelder frühkindlicher Bildung mit Bewegung verknüpfen. Schwerpunkte sind hierbei: Psychomotorik, Raumgestaltung, Spiel, Sprache sowie alle Themen rund um den Bewegungskindergarten. Im Rahmen ihres Beratungs- und Coachingangebotes bietet Nicola Böcker-Giannini pädagogischen Fachkräften und Einrichtungen unter anderem Unterstützung im Bereich der Teamentwicklung sowie in der Erarbeitung und Implementierung von Raumkonzepten an.  Weitere Informationen finden Sie auf ihrer Homepage unter www.giocando.de 
Angela Boeti – Hochschulabschluss–1.Staatsexamen, Lehramt: Germanistik, Grundschulpädagogik, Musisch–Ästhetische Erziehung, Hochschule der Künste, Freie Universität Berlin.  – Bewegungspädagogische Ausbildung zur staatlich, examinierten Sport–, Tanz– und Gymnastiklehrerin, Sportschule des Landessportbundes Berlin. – Weiterführendes Studium zur Tanztheater–Lehrerin und Bewegungstherapeutin in Essen.  – Tanztherapeutische Ausbildungen: Life–Art–Process nach Anna Halprin, Frühkindliche Bewegungsentwicklung–Laban/Bartieneff Bewegungsstudien,  – Moving Cycle: Körpertherapie–Practitioner, Christine Caldwell, Boulder USA.   –Tanztherapeutin, Tanzpädagogin für psychosomatische Tageskliniken, Universitäten, Bildungsinstitutionen und in eigener Praxis.   –Dozentin in der Aus– und Weiterbildung mit Schwerpunkt: kreative–, bewegungs,– tanzpädagogische und tanztherapeutische Methoden für Multiplikator/innen aus Kita, Schule, soziokultureller Bildungsarbeit, Therapie und Unternehmenskultur.  –Prozessbegleiterin des Berliner Landesprogramms Kitas bewegen – für die gute gesunde Kita, Senatsverwaltung Berlin.  Tanzritual Berlin   www.tanzritual.de 
Prof. Dr. Arne von Boetticher Volljurist & Diplom Sozialpädagoge
Professor für Sozialrecht Fachbereich Sozial & Bildungsswissenschaften der Fachschule Potsdam
Forschungsschwerpunkt: Rehabilitations & Teilhaberecht, Existenzsicherungsrecht (SGB II/SGB XII)
Robin Brodt 2. Staatsexamen für das Lehramt an Gymnasien
Aktuelle Tätigkeit: Lehrer und Hochschuldozent (Univeritäten Konstanz und Stuttgart)
Schwerpunkte: Demokratische Pädagogik, Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit, Antisemitismus, Sexualpädagogik, Argumentationstrainings gegenRechts
Ulrich Brüggemann Studium der Rechtswissenschaften in Münster/Westf. Richter im Land Berlin seit Febr. 1985, zuletzt als Vorsitzender Richter am Kammergericht - 18. Zivilsenat - mit Schwerpunkt Familienrecht.  Seit dem 01. September 2019 im Ruhestand. Nebentätigkeit als Dozent zu den Themen Familien- und Familienverfahrensrecht.
Grit Burmeister Diplom-Psychologin Qualifikation: - Studium der Psychologie an der Technischen Universität Berlin und Humboldt-Universität zu Berlin - Train-the-Trainer des BDSU bei Gayk Personalmarketing GmbH, München - Train-the-Trainer (inkl. Moderatorenausbildung) bei Team Schuster Consulting, Germering - Lizenz für die DIN 33430 zur berufsbezogenen Eignungsbeurteilung  aktuelle Tätigkeiten: - Projektmitarbeiterin Bildungsevaluation Qualifikation: - Studium der Psychologie an der Technischen Universität Berlin und Humboldt-Universität zu Berlin - zwei Train-the-Trainer-Ausbildungen, einmal inkl. Moderatorenausbildung (Metaplantechnik) - Lizenz für die DIN 33430 zur berufsbezogenen Eignungsbeurteilung aktuelle Tätigkeiten: - Projektmitarbeiterin Bildungsevaluation  - Psychologische Akut-Interventionen (Notfallpsychologie)  - Lehrveranstaltungen zu Methoden- und Sozialkompetenzen - Lehrtätigkeit zu den Themen Trauma und Traumapädagogik, Emotionsregulation, Biografiearbeit  - Lehrtätigkeit zu personalen und sozialen Kompetenzen (Persönlichkeit, Kommunikation, Konflikte, Präsentation und Moderation, Führung und Teamarbeit, Stressbewältigung, Train-the-Trainer, etc.) - Lehrtätigkeit zu betriebswirtschaftlichen Themen (Marketing, Organisation & Personal) - Coaching für Existenzgründer und Privatpersonen  - Moderation von Strategieentwicklungen und Change-Management-Prozessen - Projekte in der Jugendarbeit (Kinder- und Jugendbeteiligung, Demokratieförderung, Theater, Kultur, Jugendmagazin) 
Roland Büchner Dipl. Politologe, Dipl. Sozialarbeiter/-pädagoge, Systemischer Coach für Neue Autorität (SyNA®), Mediator, Trainer für Konfrontatives Sozial-Kompetenz-Training (KSK®), Antiaggressivitäts-/Coolnesstrainer (AAT/CT®), Coach für Kollegiale Beratung und kollegiale Supervisionsgruppen, Coach für Classroom-Management
 - Schwerpunkte: Neue Autorität und gewaltloses Handeln in der Erziehung - http://www.soziales-training.de/startseite/
Nach oben

C
Betül Coskun - Erziehungs- und Familienberatungsstelle Steglitz- Zehlendorf  - Sozialarbeiterin - systemische Familientherapeutin 
Nach oben

D
Annette Del Olmo Hernandez Kommunikationstrainerin (GFK n. M. Rosenberg), psychologische Beraterin (TIB), Yogalehrerin (BDY), Yoga- und Körpertherapeutin. Seit über 30 Jahren freiberufliche Dozentin und Trainerin in Fortbildungseinrichtungen, an Universitäten, in Schulen, Kitas, in Unternehmen, Bundes-und Senatsverwaltungen sowie in eigenen Seminaren und Ausbildungen mit den Schwerpunkten Stressbewältigung, Persönlichkeitsentwicklung und Gemeinschaftsbildung.  Homepage: www.yoga-und-kommunikation.de
Nicola-Canio Di Marco Sozialarbeiter/ Sozialpädagoge  Aktuell Tätig als Koordinator im Projekt „In*Berlin“ (Jugendkultur und Inklusion) und Koordinator im Projekt „Junge, Junge*! Geschlechterreflektierte Jungenarbeit in Neukölln etablieren“; mit jeweils 20 Wochenstunden.  http://www.cultures-interactive.de/de/inberlin.html
Leah Diamond Bachelor of Arts in Speech mit Auszeichnung (Universität of Hawaii, USA). Ergotherapeutin mit Weiterbildung in der sensorischen Integrationstherapie (DVE). Seit 2003 in der Kinder- und Jugendambulanz/Sozialpädiatrisches Zentrum tätig. Systemische Beraterin, Kursleiterin für „Starke Eltern - Starke Kinder“, Weiterbildung in „Gewaltfreier Kommunikation“, Dozentin in der Erwachsenenbildung, Englischkurs AG-Lehrerin an Schulen.  
Nach oben

E
Anja Ebers Anja ist selbstständige Prozessbegleiterin und Facilitatorin und unterstützt
Menschen seit 2001, ihr Bestes in der Zusammenarbeit zu geben. Sie
erkundet die Nutzung der Liberating Structures on- und offline
seit mehreren Jahren – z.B. als Mit-Autorin des Virtual
Liberating Structures Community Handbook. Sie hat ein
Lernjournal für die Begleitung der Liberating Structures Praxis
entwickelt, das in mehrere Sprachen übersetzt wurde und
verbreitet die Liberating Structures als Co-Organisatorin des
Liberating Structures Lab Berlin.
Hompage: www.akanto.de
Karin Eckes Dipl. Pädagogin, systemische Therapeutin, Hypnotherapeutin, Heilpraktikerin, Heilpraktikerin für Psychotherapie, Supervisorin und Coach  Schwerpunkte meiner Arbeit:  Hilfen zur Erziehung, insbesondere Hilfen nach §33 SGB VIII,  Familientherapie, Paartherapie, Mediation Supervision,  Ausbildung von Familientherapeut*innen,  Genderthemen Trauer Kinderwunsch  www.wie-weiter.com 
Daniel Emmeringer Sozialpädagoge (FHS) Diplom-Pädagoge (Studium der Erziehungswissenschaft)  seit 1993 in der Kinder- und Jugendhilfe tätig berufliche Erfahrungen in den ambulanten und stationären Erziehungshilfen Leitung eines Krisendienstes (Jugendhilfeträger ) Geschäftsführer ( eines anerkannten Trägers der Jugendhilfe ) Gründungsmitglied des Vereins für Familienräte in Berlin & Brandenburg  seit 1990 unterschiedliche Dozententätigkeiten  u.a. an der Technischen Universität Lektürekurse zu Michel Foucault „ Überwachen & Strafen“ Referate bei Fachtagen zu den Themen: Rückführungshilfen in den Erziehungshilfen Family Group Conference Gender Studies
Christian Erzberger Dipl. Sozar/SozPäd Dipl soz, Dr.phil Arbeit im sozialpädagogischen Praxisfeld der offenen Jugendarbeit und in der außerschulischen Jugendbildung. Elf Jahre wissenschaftlicher Mitarbeiter in der sozialwissenschaftlichen Grundlagenforschung des DFG-Sonderforschungsbereichs 186 der Universität Bremen. Mitglied der DeGEval (Gesellschaft für Evaluation) und des Kompetenzzentrums Pflegekinder. Lehrerfahrung an der Universität Bremen, der City University London und der Universität Leiden. Methodologie, Methoden, Entwicklung von Forschungsdesigns, Integration qualitativer und quantitativer Daten und Verfahren, explorative Längsschnittanalysen. Studien im Rahmen von Evaluierungsprojekten im Bereich Jugendhilfe (HzE). Seit 2001 Projektleiter in der Gesellschaft für innovatrive Sozialforschung und Sozialplanung (GISS) in Bremen (www.giss-ev.de).  
Jessica Euler Aktion Kinder- und Jugendschutz Brandenburg e.V. Referentin für Jugendmedienschutz und Medienpädagogik   www.jugendschutz-brandenburg.de
Nach oben

F
Christiane Feuersenger Erzieherin, Kitagründerin und Leiterin , Diplom- Sozialpädagogin/ Sozialarbeiterin;  Zusatzqualifikationen: Mediatorin, Elternkursleiterin;  seit 2008 Mitglied im Netzwerk Offene Arbeit Berlin/Brandenburg;   aktuell: freiberufliche Fortbildnerin mit dem Schwerpunkt: Kitaberatung, Fortbildung, Offene Arbeit 
Yan Feuge Qualifikation: Lehrkraft Sek I und II (Französisch, Biologie, Werte und Normen), Systemische Familien-Sozialtherapeutin  Aktuelle Tätigkeit:  Bildungsreferentin bei QUEERFORMAT/Fachstelle Queere Bildung, Gender- und Diversity-Trainerin  Schwerpunkte: Schulentwicklung, pädagogische Beratung, Trainings mit dem Schwerpunkt Queere Bildung, Diversity Education, Diskriminierungskritische Arbeit  www.queerformat.de 
Stefan Fischer - Dipl.-Sozialpädagoge (FH)
- Pädagoge für Vermittlung sozialer Kompetenzen & Gewaltprävention (ASH)
- Trainer für Konfrontatives Sozial-Kompetenz-Training (KSK®)
- Systemischer Coach für Neue Autorität (SyNA®)
- Systemischer Berater und Supervisor (SG)
- pädagogische Fachkraft in Entwicklungstherapie/    Entwicklungspädagogik nach Mary M. Wood
- Fortbildung PEP® - auch mit Kindern und Jugendlichen (nach Dr. Bohne)
- hauptberuflich in Teilzeit in der Schulsozialarbeit an der Wedding-Schule tätig
- Schwerpunkte in der Arbeit: systemische Denkweisen, Umgang mit Scham und Beschämung, Etablierung des Konzepts Neue Autorität, Vermittlung sozialer Kompetenzen, Klopfen mit Kindern im schulischen Kontext
Bruno Flock Dipl. Heilpädagoge, NLP Master Practitioner, Supervisor (DGSF) Erziehungleitung, Bethannien Kinder- und Jugenddof,Bergisch Gladbach,
Trainer im Team vis a vis
www.ressouren-koeln.de
www.team-visavis.de
Doris Flock Erzieherin, Dipl. Sozialpädagogin, NLP Master Practitioner Coach für Neue Autorität, Trainerin im Team vis a vis
www.team-visavis.de
Ulrike Foelsch Diplom Pädagogin, Mediatorin (BM), Systemische Beraterin (DGSF), Erzieherin  Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für den Situationsansatz (ISTA): Qualitätsentwicklungsprozesse und Entwicklung von Qualitätshandbüchern im frühkindlichen Bildungsbereich mit Trägern und Kommunen, Weiterentwicklung von Bildungsprogrammen und Qualitätsentwicklung in einzelnen Bundesländern, Weiterentwicklung des Situationsansatz  Weitere Themen und Schwerpunkte: Externe und Interne Evaluation in Kitas mit versch. Instrumenten (Quasi, NKK), Fortbildung und Weiterbildung zum Situationsansatz, Fortbildungen zum Berliner Bildungsprogramm, Unterricht und Lehre zu frühkindlichen Themen (insb. die pädagogische Arbeit mit Kindern unter drei Jahren, Übergänge, Situationsansatz in der Praxis, Bildungs- und Lerngeschichten), Mentoring in der Ausbildung zur Erzieher*in am Lernort Praxis   Freiberufliche Tätigkeit als Konfliktberatung und Mediation in Teams, Einzelcoaching für Leitungskräfte in Kitas, Fachberatung
Katharina Frass Diplom Pädagogin,  Abschluss an der Freien Universität Berlin, 2000 Dialogische Beraterin, Zusatzqualifikation 2012 Beraterin für Early-Excellence Centres, Zusatzqualifikation 2016  Leiterin der Koordinierungsstelle für Kindertagespflege Friedrichshain-Kreuzberg  (Träger: Hedwig-Wachenheim-Gesellschaft e.V.) 2010 - 2012  Leitung des Familienzentrums Menschenskinder  (Träger: menschenskinder-berlin gGmbH) seit 2012  Schwerpunkte: Kommunikation, Zusammenarbeit mit Eltern, dialogische Haltung
Jörg Friedel Bachelor in frühkindlicher Bildung und Erziehung; seit 2016 Medienpädagoge in der offenen Jugendarbeit im Medienzentrum Pankow (WeTeK Berlin gGmbH) und bei außerschulischen Projekten, Workshops, auch in der Erwachsenenbildung; Jugendschutzsachverständiger bei der USK (seit 2017); Autor für Artikel bei spielbar.de (bpb); Schwerpunkt Games in der Medienkompenzförderung
Jan Lukas Frommer * Diplom Sozialpädagoge / Diplom Sozialarbeiter (FH) mit staatlicher    Anerkennung  * Honorarkraft / Student  * Schwerpunkt „Queere Jugendhilfe“  
Nach oben

G
Lisa Gemmeke Qualifikation: - staatlich anerkannte Kindheitspädagogin  Aktuelle Tätigkeit: - Studium Master Frühpädagogik - berufliche Tätigkeit in einer Kindertageseinrichtung (Schwerpunkt: Offene Arbeit, Einsatz digitaler Medien)  Fachliche Schwerpunkte:  - Digitalisierung - Inklusion - Teilhabe  Tätig im SFBB Arbeitsfeld: - Kindertagesbetreuung - Verbindene  Themen
Katarina Gens Kommunikationstrainerin  Trainerin für Gewaltfreie Kommunikation nach Dr. Marshall Rosenberg speziell im sozialen Bereich  www.gewaltfreiforum.de
Thomas Georgi Dipl.- Verwaltungswirt, Dipl.- Sozialpädagoge, zertifizierter Contextueller Coach,      Streetworker, Coach und Kommunikationstrainer
Schwerpunkte: Erreichen sog. unerreichbarer jungen Menschen, Kommunikationstrainings zum wirkungsvollen Umgang mit Wiederständen im
Beratungsprozess, Lifecoaching, Teamcoaching, Coachingausbildung
www.dieerfolgstrainer.de
Claudia Giesea Psychologin, M.Sc.  Psychologin beim Berliner Krisendienst, Region Nord Umgang mit psychisch auffälligen Eltern;  Krisenintervention;  Umgang mit Suizidalität
Doreen Goszczynsky Diplom-Pädagogin, systemisch-intergrative Therapeutin, Psychodramatherapeutin, Dozentin, Referentin  
Lidia Grashof Ständige Vertreterin der Obersten Landesjugendbehörden (OLJB) bei der Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle (USK)  Zuständig für die Prüfung und Alterskennzeichnung von Computer- und Videospielen auf der Grundlage des Jugendschutzgesetzes (§ 12 und § 14 JuSchG)  Schwerpunkt: Jugendschutz bei Computer- und Videospielen  Homepage: www.usk.de  Link: https://usk.de/die-usk/grundlagen-und-struktur/staendige-vertreter 
Anna Gross Sprach- und Kulturwissenschaftlerin Politische Bildung, Artist-Management, Projektkoordination, Projektleitung Schwerpunkte: Social Media, HipHop, Jugendkulturen, genderreflektierte politische Bildung, Empowerment, Lehrkräfte-Fortbildungen, phänomenübergreifende politische Bildung, (Hetero-)Sexismus  Homepage: www.springstoff.de und www.cultures-interactive.de 
Martin Gruber Diplompsychologe, Systemischer Familientherapeut (SG), Lehrender Systmischer Supervisor (SG), Psychologischer Psychotherapeut (approb.) Arbeitsfeld: Kindertagesbetruung und Verbindende Themen Fachliche Schwerpunkte: Familientherapie und Systemische Beratung  
Christian Gunkel Dipl.-Sozialpädagoge (FH), Systemischer Familientherapeut (DGSF) und Supervisor  Sozialarbeiter in der Gemeinsamen Fachstelle Pflegekinderdienst der Landeshauptstadt Potsdam und des Landkreises Potsdam-Mittelmark  Beratung und Begleitung von Pflegefamilien; Auswahl und Qualifizierung von Pflegeeltern  Supervision in verschiedenen psycho-sozialen Arbeitsfeldern, Schwerpunkt Jugendhilfe  Fort- und Weiterbildung im Bereich Kinderschutz in Kindertageseinrichtungen 
Mari Günther Dipl. Gemeindepädagogin, Studium und Vikariat, Arbeit in der evangelischen Kirche, Aufbau und Leitung von Angeboten der Kinder-, Jugend- und Eingliederungshilfe  systemische Therapeutin (SG) in eigener Praxis  Aufbau der Inter* und Trans* Beratung QUEER LEBEN Fachreferentin für Beratungsarbeit und Fortbildung im Bundesverband Trans*   Mitbegründerin des Runden Tisches „zur Verbesserung der Versorgungslage von trans-und intergeschlechtlichen Menschen in Berlin“  Aufbau und Vorstand des Bundesverbandes Trans* 2015-2019 Mitautorin der AWMF-Leitlinie „Geschlechtsinkongruenz, Geschlechtsdysphorie und Trans*-Gesundheit: Leitlinie zur Diagnostik, Beratung und Behandlung“  Mitarbeit bei den AWMF-Leitlinien „Diagnostik und Behandlung von Geschlechtsdysphorie in Kindes und Jugendalter“ und „Chirurgische Maßnahmen bei Geschlechtsidentität“ für den BVT* Mitarbeit in der Kommission zum Verbot von Konversionstherapien beim Bundesministerium für Gesundheit 2019  Veröffentlichungen: Günther, Mari; Dr. Teren, Kirsten; Dr. Wolf, Gisela (2019):  Geschlechtliche Identität in der Psychotherapie - Psychotherapeutische Arbeit mit trans*geschlechtlichen Personen, Reinhardt-Verlag, München. Günther, Mari (2018): Leid* - Erfahrungen von Leid, Scham und Verlust bei trans* Personen. In: Leidfaden, Heft 2/ 2018, S. 12-18. Vandenhoeck & Ruprecht GmbH & Co. KG. Göttingen.  pro familia Bundesverband (2016): Psychosoziale Beratung von inter* und trans* Personen und ihren Angehörigen, Autorin: Mari Günther; Frankfurt am Main. https://www.profamilia.de/fileadmin/publikationen/Fachpublikationen/Inter_Trans_Beratung_Leitfaden.pdf (17.09.2016). Günther, Mari (2015): Psychotherapeutische und beratende Arbeit mit Trans*Menschen. Erfahrung, Haltung, Hoffnung. In: Verhaltenstherapie & psychosoziale Praxis 47 (1), S. 113-124.  www.mari-guenther.de www.bundesverband-trans.de 
Matthias Gutjahr Dipl. Sozialpädagoge/Sozialarbeiter, Erzieher
Team Startpunkt bei Gangway e.V.
Schwerpunkt: Übergangsbegleitung für Endstrafer und Gefangene der Untersuchungshaft der Jugendstrafanstalt Berlin
https://gangway.de/teams/startpunkt-uebergangsbegleitung-aus-der-haft/
Nach oben

H
Michael Hackert Dipl.-Pädagoge/ Erziehungswissenschaftler/ Systemischer Therapeut  seit 2005 Mitarbeiter / Assoziierter bei Dissens   Derzeit (bis 2021):  Leitung Bereich Weiterbildung, Supervision & Coaching im Projekt Junge*Junge* - geschlechterrefl.Jungen*arbeit in Neukölln stärken - cultures - interactive e.V.  Dozent in der Erwachsenenbildung: Themen geschlechterreflektierte  diskriminierungssensible Pädagogik, ADHS, Burn out, systemische Beratung, GFK und soziale Arbeit  Supervision für pädagogische Teams ( Fokus: Arbeit mit männlichen Klienten mit Flucht - / Migrationsgeschichte)  Trainer für Gewaltfreie Kommunikation  Aufsuchende Familientherapie  Kontakt: michael.hackert@dissens.de
Arnon Hampe Aktuelle Tätigkeiten: 1) Fachreferent für Jugendbildung im Projekt „ju:an-Praxisstelle. Antisemitismus- und rassismuskritische Jugendarbeit“ 2) Freiberuflicher politischer Bildner mit langjähriger Erfahrung in der Jugend- und Erwachsenenbildung  Arbeitsschwerpunkte: Antisemitismus- und rassismuskritische Bildung; Vermittlung deutsch-jüdischer Geschichte, Geschichte des Kolonialismus und NS-Geschichte; Entwicklung didaktischer Materialien für die schulische und außerschulische Jugendbildung  Fachliche Schwerpunkte: Jugendarbeit Hilfen zur Erziehung 
Eva Haunschild Mediatorin BM  Ausbilderin Mediation BM  Coach  Schauspielerin   Kommunikationstraining  Konfliktmanagment  Nonverbale Kommunikation    https://www.imkonsens.de/ausbildung-weiterbildung-mediation/ ausbildung-mediatorin.html
Ralf Heinrich Diplom Pädagoge, Familienhelfer  Meine Qualifikationen:  Systemischer-/Familientherapeut (SG), Systemischer Supervisor und Coach (DGSv), Insoweit erfahrene Fachkraft im Kinderschutz §8a, Systemischer Körperpsychotherapeut (GST).   Berufliche Erfahrungen: Seit 2008 im Bereich ambulante Hilfen. Derzeit Teamleitung ambulante Hilfen für Familien vietnamesischer Herkunft. Auch  tätig als IseF Berater. Freiberuflich seit mehr als 10 Jahren als systemischer Therapeut in eigener Praxis. Supervisor in eigener Praxis.  Über 15 Jahre Erfahrung im Kita-Bereich zuletzt Leitung.   Schwerpunkte: u.a. Kommunikation/Kooperation auf Basis systemischer Ideen und Haltungen  Homepages: https://www.supervision-heinrich.de https://www.paartherapie-familientherapie-berlin.de  
Prof. Dr. Jutta Heller Ihre Expertin für individuelle und organisationale Resilienz  Die Dinge akzeptieren, wie sie sind. Eigenverantwortung übernehmen. Seelische Widerstandskraft entwickeln: Mit diesem Konzept führe ich seit 30 Jahren Menschen erfolgreich zu ihren mentalen Ressourcen. Heute steht der Name Prof. Dr. Jutta Heller für das Thema Resilienz: Als Beraterin, Trainerin, Rednerin und Autorin begleite ich Unternehmen, Führungskräfte und Teams bei der Umsetzung von Veränderungsmaßnahmen und unterstütze mit Resilienz-Coachings die „Stehauf-Qualitäten“.  Ich bin promovierte Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlerin, habe Politikwissenschaft und Erwachsenenbildung studiert und war neben meiner selbständigen Beratertätigkeit über zehn Jahre Professorin für Training & Business Coaching an der Hochschule für angewandtes Management. Als Dekanin und Prodekanin kenne ich auch die Perspektive von Führungskräften aus eigener Erfahrung.  Neben fundiertem Expertenwissen aus meiner Hochschultätigkeit und dem Praxis-Know-how als selbstständige Beraterin und Trainerin basiert mein Ansatz auf biografischen Erfahrungen.  „In meinem früheren Leben habe ich vieles festgehalten und in Kauf genommen, um mich nicht verändern zu müssen. Durch eine große Krise habe ich gelernt, dass alles möglich ist, wenn ich in einem guten Zustand bin.“  Weitere Infos unter https://juttaheller.de/
Karin Henze „Trainer für Lerngeschichten“  18 Jahre lang Erzieherin in einem Kindergarten ( DDR Zeit) Seit 1989 Leiterin der Kita  „Villa Kunterbunt“ in Dahlewitz Ab 1999 Leitung der Kita „Blausternchen“ in Dahlewitz bis 2018 Arbeit mit „Bildungs - und Lerngeschichten“ ab 2005  Arbeit mit Lerngeschichten nach dem Neuseeländischen Modell seit 2010 Konsultationskita für Lerngeschichten seit 2010 Qualifikation zum Trainer für Lerngeschichten 2014 / 2015 Arbeit als Coach für Lerngeschichten in den Einrichtungen der Gemeinde Blankenfelde/ Mahlow  tätig, sowie weiterhin in der Konsultationsarbeit für Lerngeschichten und Offene Arbeit aktiv seit 2018 seit 2018 auch als Dozentin im SFBB tätig( bisher 2 Veranstaltungen gemeinsam mit Roswitha Weck)
Jennifer Hoffmann – Qualifikation  Bachelor of Arts– Soziale Arbeit (Abschluss 2008) Fachhochschule Potsdam – ggf besondere Schwerpunkte:   Master of Social Work– Soziale Arbeit als Menschenrechtsprofession (Abschluss 2012) Zentrum postgradualer Studien Sozialer Arbeit (Kooperationsstudiengang) – aktuell: Bezirksamt Steglitz– Zehlendorf, RSD 
Franziska Hohn -B.A. Soziale Arbeit, M.Sc. Suchthilfe, Suchttherapeutin (VDR) -Fachkraft für Suchtprävention und -beratung -Beratung und Erwachsenenbildung -www.chillout-pdm.de
Tobias Holk Staatlich anerkannter Erzieher, Sexualpädagoge (gsp) und Traumapädagoge (DeGPT/FVTP) i.A..
Als Sexualpädagoge mit Schwerpunkt in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen verschiedener Förderschwerpunkte, mit geflüchteten und migrierten Menschen, als Genderpädagoge in verschiedenen Einrichtungen im Bezirk Neukölln sowie als Dozent und Berater bei sexpäd.berlin.
Darüber hinaus langjährige Erfahrung als Mitarbeiter in einer Fachberatungsstelle zur Prävention sexualisierter Gewalt an Jungen*.
https://sexpäd.berlin
Johannes Holz Diplom in Interkulturellen Erziehungswissenschaften und Katholischen Theologie, Supervisor (SG), Coach, Berater und Trainer, Online-Berater Ich bin hauptberuflich als Berater in der internationalen personellen Zusammenarbeit bei AGIAMONDO e.V. engagiert. Nebenberuflich arbeite ich als Supervisor (SG) und Coach für internationale Fachkräfte im In- und Ausland, sowie Berater für internationale Lebensgemeinschaften und unterstütze Opferzeugen bei ihren Aussagen vor Gericht. Zu meinen Kunden gehören Lehrkräfte, Schulkollegien, Teams im Arbeitskontext, Aktivist*innen von z.B. Sea Watch e.V., Führungskräfte in sozialpädagogischen Einrichtungen und freier Wirtschaft, Priester und Ordensleute.  Meine Schwerpunkte sind Teamentwicklung, souveräne Führung, Kommunikation, traumasensible Supervision (DeGPT), Lebenswenden gestalten, Veränderungsprozesse, Migration. Ich arbeite je bedarfs- und lösungsorientiert, nach systemischem Ansatz, mit Acceptance - and Commitment-Therapy, Strategien zu Empowerment. Gerne biete ich auch Beratung auf Distanz an (Online-Beratung). Weitere Informationen: www.johannesholz.de 
Prof. Marion Hundt Juristin, Professorin für Öffentliches Recht an der Evangelischen Hochschule Berlin (EHB), ehemalige Richterin am Verwaltungsgericht Berlin Kinder-und Jugendhilfe, Verwaltungsrecht, Sozialrecht, Datenschutz, Migrationsrecht, Bildungsrecht (Kita-,Schul- und Hochschulrecht)  www.eh-berlin.de
Nina Husak 2015: Bachelorstudium in „International Marketing & Sales Management“ (BA, in Graz), 2017: Masterstudium in „Sales Management“ (MSc, in Berlin) 2018: Ausbildung zur Dipl. Mentaltrainerin (Wien, Österreich), 2019: Ausbildung zur Dipl. Yogalehrerin – RYS 200h (Ubud, Bali) 2020: Aufbauweiterbildung zur Yin-Yogalehrerin – RYS 50h (Gleisdorf, Österreich) sowie Ausbildung zur Meditationslehrerin – RYS 50h (online, über Bali)  Weitere Weiterbildungen im mentalen und Kommunikationsbereich: •    Emotionale Intelligenz – Emotionen wahrnehmen, verstehen und wirkungsvoll nutzen •    Burnout – Stressenergie positiv nutzen •    The Work nach Byron Katie
Franziska Hvalec Qualifikation:           Diplom Sozialarbeiterin/ Diplom Sozialpädagogin, Heilpädagogin, Erzieherin,   Aktuelle Tätigkeiten:       Lernpädagogin, Verfahrensbeistand,Suchtberaterin  Koordination/Praxiskoordination im Jugendamt (RSD) Verfahrensbeistand   Kinder- und Jugendhilfe, Familienrecht, Kinderschutz, Sozialpädagogisches Fallverstehen
Nach oben

I
Nino Inauri – Psychologin (M.Sc.)  – Sozialarbieterin im Bereich Hilfen zur Erziehung  – Online–Beraterin für Jugendliche  – Fortbildnerin  – Theaterspielerin (Playback–Theater)   – Schwerpunkte: Psychologie, personzentrierte Kommunikation, Theater, Tanz–Bewegung
Nach oben

J
Irina Jahn Staatlich anerkannte Erzieherin (Jugendarbeit, Schule, Kita)  Bachelor in Soziale Arbeit (FH Potsdam/ 2013)  Master of Arts in Soziale Arbeit, Schwerpunkt: Familie (FH Potsdam/ 2017)  Derzeitige Tätigkeit: Sozialraumkoordination und Teamleitung  im RSD Berlin Mitte/ Wedding Dozentin zu den Themen Familie, RSD, Eltern stärken, Empowerment 
Maral Ilka Jazdi Motlagh – Sozialarbeiterin (B.A.) – Traumapädagogin/ Traumazentrierte Fachberaterin (DeGPT / Fachverband Traumapädagogik)   Beraterin in der Mädchen*Beratungsstelle Wildwasser e.V. (Fachberatungsstelle gegen sexualisierte Gewalt an Mädchen* und jungen Frauen*)  Schwerpunkt: sexualisierte Gewalt an Mädchen* und Frauen*
Dr. Aljoscha Jegodtka Referent in Fort- und Weiterbildung und Geschäftsführer von ‚frühe Mathematik - Institut für Fort- und Weiterbildung‘ sowie Autor für Fachzeitschriften und von Büchern im Bereich früher mathematischer Bildung.   www.fruehe-mathematik.de
Nach oben

K
Petra Kammerer Systemische Supervisorin, Trainerin für Gewaltfreie Kommunikation und Betzavta, Aktuelle Tätigkeitsfelder: Organisationsentwicklung und Prozessbegleitung, Konfliktmoderation, Teamcoaching, Fallsupervision (Jugendhilfe)   www.normalkommunikation.de
Kain Karawahn Künstler;   Theorie und Praxis der Beziehung Mensch und Feuer in bildender und darstellender Kunst, Pädagogik und Philosophie;  Vermittlung kultureller und künstlerischer Feuerkompetenz in Kita, Schule, Universität und Erwachsenenbildung;  mitfeuerspielen.de
Andreas Karsten Andreas Karsten, Jahrgang 1975, ist Geschäftsführer der Youth Policy Labs gGmbH, einer unabhängigen Denk- und Machfabrik in Berlin, und arbeitet seit nunmehr 20 Jahren international als Jugendforscher und Journalist unter anderem zu Jugendprotesten und jungen alternativen Bewegungen. Er forscht und schreibt über den weltweiten Druck auf Zivilgesellschaft, durch politische ebenso wie pandemische Entwicklungen, die Auswirkungen auf junge Menschen und Jugendbewegungen, und wie diese damit kreativ und politisch im öffentlichen digitalen und analogen Raum umgehen. Er ist Mitglied im Journalistenverband Berlin-Brandenburg (JVBB) und der International Sociological Association (ISA) und schreibt unter anderem auf www.youthpolicy.org.
Neele Kerkmann Mag. Kommunikationswissenschaftlerin - Gesundheitspädagogin - Systemische Beratung & Organisationsentwicklerin - Dozentin & Beraterin für Betriebliches Gesundheitsmanagement, Konfliktkommunikation und Teamprozesse  www.neele-kerkmann.de
Kaveh Kermanshahi Qualifikation:  Trainer für Konfliktbearbeitung und Transkulturelles Lernen  Aktuelle Tätigkeit:  Master Student der sozialen Arbeit als Menschenrechts-Profession, Mitarbeiter bei LesMigras - Queer Refugees Team  Fachliche Schwerpunkte: Intersektionalität, Flucht und Migration mit kritischer Perspektive, Transkulturelles Lernen, Soziale Arbeit als Menschenrechtsprofession   Tätig im SFBB Arbeitsfeld: - Jugendarbeit - Kindertagesbetreuung - Hilfen zur Erziehung - Verbindende Themen
Claudia Kertzscher Sozialpädagogin, DBT Skillstrainerin, Coach langjährige Betreuungsarbeit in TWGs,  Freiberufliche Tätigkeit seit 2014  Schwerpunkt : Borderline Persönlichkeitsstörung, DBT, die eigene Haltung in der Arbeit 
Klaus Keßler Qualifikation: - Diplom Sozialpädagoge/Sozialarbeiter - Erzieher - Insoweit erfahrene Fachkraft Kinderschutz - Ingenieurpädagoge Zerspannungstechnik Maschinenbau Schwerpunkte: - Offene Jugendarbeit - Kinderschutz Aktuelle Tätigkeit: - Leiter der Jugendfreizeiteinrichtung „Der Alte“ in Berlin Buch - www.der-alte.de
Elke Klerx Syst. Paar- und Familientherapeutin, Syst. Supervisorin   - Dipl-Sozialpädagogin / -Sozialarbeiterin Systemische Paar- und Familientherapeutin (DGSF, SG) Systemische Supervisorin (DGSv, SG)  Heilpraktikerin für heilkundliche Psychotherapie   - eigene Praxis für Einzel-, Paar- und Familientherapie. Supervision und Fortbildung in Berlin-Pankow und Borgsdorf-Oberhavel  - Fortbildung insbesondere zum Thema Krisenintervention und Kinderschutz  Praxis-Klerx.de
Andreas Klisch Diplom Arts and Management/ culture & mulitmedia  Studium der Kultur- und Medienwissenschaften FH/ Diplom  IT-Admin und Multimediaassistent FH-Potsdam  Online Marketing, Social Media, Crowdfunding, Virtual Reality, Word Press, Darknet/ KI/AI  https://klisch.net
Ilka Köhler Sonderpädagogin, Entspannungspädagogin, Studium der Bildungswissenschaften  freiberufliche Bildungsreferentin und Autorin  Entspannung, Selfcare, Kommunikation, NLS, Teamentwicklung  Homepage: http://ilkakoehler.de
Gabriele Koné Dipl. Soz.arbeiterin/-pädagogin, Multiplikatorin für den Ansatz Vorurteilsbewusste Bildung und Erziehung, Social Justice trainerin, Mediatorin
Dr. med. Kristina Kölzsch Fachärztin für Kinder- und Jugendmedizin,  Therapeutin für Psychotraumatologie und Traumatherapie (ZPTN), in Weiterbildung Zusatzbezeichung Psychotherapie, seit 2008 im SPZ tätig, Spezialsprechstunden; FASD-Sprechstunde, Frühgeborenen-Nachsorge
Ingolf König-Jablonski Erziehungswissenschaftler m.a., Supervisor DGSv  Qualifikationen Studium der Erziehungswissenschaft, Psychologie und Soziologie, Weiterbildungen u. a. in Projektentwicklung & Beratung, Verhandlungsführung, Teamentwicklung, Kommunikationstraining & Soziales Lernen, Gruppendynamik, Jugendhilfe, Gewaltprävention, Supervision (DGSv), Systemaufstellungen  Berufserfahrungen Bisherige Tätigkeiten: Streetworker, Fortbildner, Trainer, Berater und Coach, Abteilungsleiter Fortbildung, Projektentwickler bei verschiedenen Bundesprojekten, Fachreferent bei einem Bundesverband der Freien Wohlfahrtspflege, seit 2002 Supervisor (selbständig)  Fokus Meine besondere Aufmerksamkeit gilt der Organisationskultur, wie diese sich in der Kommunikation und Gestaltung von Arbeitsbeziehungen widerspiegelt und deren Einfluss auf die Qualität der Arbeit. Je nach Themenstellung, Beratungsauftrag und Setting arbeite ich mit Methoden aus unterschiedlichen Schulen (analytische, gestalterische und systemische Ansätze).  www.koenig-jablonski.de
Delia Kraemer Dipl. Soz. päd. Supervisorin, Dozentin an der Hochschule, Führungskräftequalifizierung, 35a (BTHG Neu im ASD) div. Fachfortbildungen Jugendhilfe
www.perspektivkonzept.de
Sophie Krause Höchster Abschluss:
- M.A. Intercultural Communication Studies (Schwerpunkt: Rassismusforschung)
Berufserfahrungen in der Wohnungslosen- und Eingliederungshilfe:  
- 2012-2016 Nachbereitschaft in Kriseneinrichtung (Caritas)
- 2016-2017 Mitarbeiterin in Wohngruppe für Menschen mit erworbener Hirnschädigung (EJF)
- Seit 2016 freiberufliche Einzelfallhelferin (Björn-Schulz-Stiftung und Bezirksämter)
Berufserfahrung in der Gewalt- und Radikalisierungsprävention:
- 2019-2020 Blickwechsel-Trainerin (Denkzeit-Gesellschaft e.V.)
- Seit 09/2019 Projektleitung Radikalisierungsprävention
Franziska Krömer Dipl.-Soz.Päd, System Supervisorin Ausbildungen:  - 1970 Realschulabschluss  - 1975 Erzieherin  - 1981 Diplom Sozialpädagogin  - 2002 Kultur- und Bildungsmanagerin  - 2005 Systemische Supervisorin und Organisationsberaterin    Berufstätigkeiten:  - 1970 – 1971 Postscheckamt Hamburg  - 1971 -  1972 Kunstantiquariat Hamburg  - 1972 – 1981 Gruppenerzieherin im Bereich Hilfen zur Erziehung  - 1981 -  1985 Stellvertretende Leitung einer Jugendhilfeeinrichtung (50 Mitarbeiter/Innen, 120 Kinder u. Jugendliche)  - 1985 – 1989 Leitung einer Kindertagesheimeinrichtung (25 Mitarbeiter*innen,10 Gruppen, 175 Kinder) in einem soz. Brennpunkt in Hamburg  - 1989 – 1991 Leitung einer Jugendhilfeeinrichtung im Bereich Hilfen zur Erziehung (30 Mitarbeiter*innen, 75 Kinder und Jugendliche)  - 1991 – 1998 Führungskraft im Landesbetrieb Erziehung und Berufsbildung (12 Leitungen und 350 Mitarbeiter*innen) - 1994 – 1998 Lehrtätigkeit nebenberuflich an der Fachschule für Sozialpädagogik     - 1998 bis 2018 Pädagogische Gesamtleitung eines Freien Trägers in Hamburg mit 12 Leitungen und 360 Mitarbeiter*innen  - 2018 bis 2019 Qualitätsentwicklung und Sicherung bei dem gleichen Träger  Freiberuflich tätig seit 2006 als Systemische Supervisorin und Organisationsberaterin, Lehrtätigkeit in Berlin und im Rauhen Haus Hamburg    Arbeitsschwerpunkte:  - Systemische Supervision und Organisationsentwicklung im Non-Profit Bereich  - Personalentwicklung und Begleitung, Coaching von Leitungen, Fortbildungen  - Konzeptentwicklung / Innovation  - Qualitätsentwicklung  - Aufbau von Vernetzung und Kooperationsprojekten  - Fallbegleitung, besonders für extrembelastete Kinder und Jugendliche  - Lehrtätigkeit und Fortbildungen     Persönliche Vernetzung:  - Mitgliedschaft in der „Internationalen Gesellschaft für erzieherische Hilfen“  - Mitgliedschaft in der“ Systemischen Gesellschaft“  - Supervision und Kollegiale Beratung   - Intervision mit Supervisoren aus Bremen und Schleswig-Holstein   - Kontinuierliche Weiterbildungen
Meinolf Krömer Sozialpädagoge M.A.  Studium der Sozialpädagogik/Sozialarbeit mit Bachelor und Master in Berlin, zuvor Studium der Rechtswissenschaft und Mitarbeiter eines Abgeordneten des Deutschen Bundestages.  Nach dem Studium leitende Tätigkeit bei einem Träger der sozialen Wohnhilfe. Seit 2014 Mitarbeiter im Beratungs- und Leistungszentrum für junge Menschen mit einer Behinderung (Eingliederungs- und Kinder- und Jugendhilfe nach SGB IX / SGB VIII) im Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf. Teilnehmer an verschiedenen Landes- und Bezirksgremien.  Ausgeprägte Erfahrung in der Arbeit für Menschen mit einer Behinderung sowie einer seelisch-, und oder psychischen Erkrankung/Behinderung. Weiterbildungen insb. in der Arbeit mit Menschen mit einer Suchterkrankung, im Haushaltsrecht, sowie einschlägige Praxiserfahrung im Verwaltungsrecht.
Marcel Krüger staatlich anerkannter Erzieher/ Antiaggressivitäts-und Coolness Trainer/ seit 2008 tätig als Erzieher in der offenen Kinder und Jugendarbeit beim Caritasverband für das Erzbistum Berlin e.V.
Roxan Krummel Sonderpädagogin, aktuell in Elternzeit, seit 2012 Referentin für den Careleaver e.V.  Planung, Durchführung und Evaluation von Tagungen sowie Workshops mit Experten, Pflegeeltern und Pflegekindern zur Thematik Leaving Care.  Infos zum Careleaver e.V. unter www.careleaver.de
Henrike Krüsmann Master Soziale Arbeit  – tätig als Koordinatorin bei BIG e.V. Koordinierung (Berliner Initiative gegen Gewalt an Frauen und ihren Kinder) mit den Schwerpunkten Kinder und Jugendliche bei häuslicher Gewalt sowie Täterorientierte Intervention   (https://www.big–koordinierung.de/node/214)  – Systemische Beratung und Therapie für Einzelpersonen,  Paare und Familien sowie Kinder– und Jugendliche (DGSF) – insoweit erfahrene Kinderschutzfachkraft nach § 8 a SGB VIII   sowie Case–Managerin im Kinderschutz (DGCC) – Fachkraft für Opferschutz und psychosoziale Prozessbegleitung, Begleitung von Opferzeugen im Strafverfahren (https://www.begleitung–im–strafverfahren.info/) – Traumapädagogik und Traumazentrierte Fachberatung (DeGPT/BAG–TP), Train the Trainer – Certificate of Participation, UNICEF Training the Trainers, National Initiative to Protect Persons Living in Refugee Centres 
Paul Kustermann Clown Coach Trainer Autor Pädagoge, Bachelor of Theater Arts, Univ. of Minnesota, USA, Weiterbildungen als Musiker, Tänzer, Akrobat, Pantomime & Clown, 1983 Umzug nach Europa, Langjährige Tätigkeit als selbstständiger darstellender Künstler
Mitbegründer des ROTE NASEN e.V. - Clowns im Krankenhaus, Zertifizierter Systemischer Coach, SYSTWORKS Wien, Zertifizierter Humor-Trainer (HumorCare Deutschland / Stiftung Humor hilft heilen)
Seit 1999 entwickelt und realisiert Paul Kustermann Seminare, Vorträge und Beratungskonzepte für Menschen in helfenden Berufen mit Schwerpunkt auf Kommunikation und die Kraft einer wohlwollenden und humorvollen Haltung unter dem Motto "Im Ernstfall mit Humor".
Website: www.hip-humorinderpraxis.de
Doreen Kuttner Qualifikation:  - Bibliotheksfacharbeiterin - MA Neuere/Neueste Geschichte, Politikwissenschaft, Religionswissenschaft - Ausbildung zur Übersetzerin für Leichte Sprache bei Capito Berlin diverse Fortbildungen im Bereich Leichte und Einfache Sprache  Aktuelle Tätigkeiten: - Mitarbeiterin der Lebenshilfe Berlin im Bereich Leichte Sprache - Inhaberin des Passanten Verlags für Bücher in Einfacher Sprache - Dozentin für Leichte und Einfache Sprache - Koordinatorin von LEA Leseklubs  Homepagelink: https://www.passanten-verlag.de 
Nach oben

L
Petra Lampe – Erzieherin, Jugendreferentin, Erlebnispädagogin, Theologin, Referentin für die Arbeit mit Geflüchteten  – Referentin für das durch den Landesjugendring geförderte Projekt „Vom FÜR zum MIT“  – Leiterin von Schreibwerkstätten für Geflüchtete und Herausgeberin des Buches „Hässlich willkommen“, erschienen im Satyr Verlag  – angestellt als Landesreferentin für die Arbeit mit Jungen Erwachsenen im CVJM–Ostwerk e.V.
Caren Landmann Mit Coaching in der Lebensmitte für persönliche und berufliche Belange habe ich mir einen Traum erfüllt und mich in diesem Arbeitsfeld selbständig gemacht. So kann ich Menschen auf ihrem Weg begleiten zu mehr Klarheit, Leichtigkeit und Gelassenheit für die weiteren Schritte. Ich gebe Einzel- und Gruppenworkshops in den Bereichen Coaching, Hypnose, Körperarbeit sowie Beratung von jungen Unternehmen.  Selbständigkeit seit 2013 als Coach und Consultant, Systemischer Coach (zertifiziert nach European Coaching Assoziation) 2012, Hypnosemaster 2013, Ausbildung und mehrjährige Erfahrungen im Tanz in verschieden freien Formen (2013),   Ich bin Diplomingenieurin für Lebensmitteltechnologie (Humboldt-Universität zu Berlin) sowie Fach- und Führungskraft der mittelständischen Wirtschaft (Institut für Management Potsdam) mit mehr als 25 Jahren Erfahrungen im Controlling, Projektmanagement, kaufmännischen Bereich und Unternehmensberatung.  Mehr Informationen finden Sie unter www.carenlandmann.de.
Barbara Leitner Prozessbegleiterin, Trainerin und Coach und vor allem in Kitas und Schulen tätig. Schwerpunkte ihrer Arbeit sind die Kommunikation und die Verständigung in Teams (auch mit den Eltern) und die Entwicklungsbegleitung von Kindern. Seit 2008 vermittelt sie die Gewaltfreie Kommunikation (GFK) nach Marshall Rosenberg, vor allem bezogen auf die Herausforderungen des pädagogischen Alltags. 2016 wurde sie von der internationalen Organisation des CNVC als Trainerin der GFK zertifiziert. 2020 erschien ihr Buch „Gewaltfreie Kommunikation in der Kita. Wertschätzende Beziehungen gestalten – zu Eltern, Kindern, im Team und zu sich selbst“ bei Junfermann.
Ursula Catarina Lichter https://hypnosepraxis-berlin.com/ueber-mich/
Heilpraktikerin für Psychotherapie (HeilprG), seit 2006 in eigener praxis mit Schwerpunkt Suggestive Hypnose,
Reinkkarnationshypnose und EMDR, Mitentwicklerin von Bila®-Coaching, Systemischer Coach (ECA), NLP Master (DVNLP); Kinder- und Jugendcoach (CCK), RZT®-Lehrtrainerin für Resilienz nach dem
Bambusprinzip®, SIZE Prozess®-Coach (Level II), Trainerin für Qigong und Improvisationstechnicken
Entwicklerin und Lehr-Trainerin von Empowerment-EMDR-Coaching
www.hypnosepraxis-berlin.com
www.empowerment-akademie.de
www.empowerment-emdr-coaching.com
Beate Lieb - Master of Arts Sozialmanagement
- Diplom-Sozialpädagogin/Sozialarbeiterin (FH)
- insofern erfahrene Fachkraft Kinderschutz
- Systemische Beratung
Seit 1999 tätig in der Schulsozialarbeit an Grund- und Gesamtschule und Kooperation Schule-Jugendhilfe in Berlin und Brandenburg sowie freiberufliche Dozentin / Lehrbeauftragte / Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Themenfeld Schulsozialarbeit, weitere freiberufliche Tätigkeiten.
Anne Lindner  Diplom Kunstpädagogin, Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle   B.A. Soziale Arbeit, Alice Salomon Hochschule   Traumapädagogin/Traumafachberaterin (DeGPT/FVTP),  Institut für Traumapädagogik Berlin   Lehrerin, Klassenleitung einer Willkommensklasse  http://www.werbellinsee-grundschule.de/willkommensklasse/    Deutsch als Fremd- und Zweitsprache/Mehrsprachigkeit, Transkulturelle Pädagogik, Kunstvermittlung/Kunstpädagogik Traumapädagogik, traumasensibles Unterrichten                            
Sylvia Linke

Diplom - Sozialarbeiterin, angestellt: Senatsverwaltung für Gesundheit, Referat Psychiatrie, Sucht und Gesundheitsvorsorge, Grundsatzangelegenheiten kinder- und jugendpsychiatrischer Versorgung, psychisch kranker junger Erwachsener und Migrant*innen, Gerontopsychiatrie. Freiberuflich: Berliner Krisendienst, Systemische Supervision. Langjährige Erfahrungen im RSD, Kinderschutzteam, ambulante und stationäre Jugendhilfe,gesundheitliche Beratung nach Prostituiertenschutzgesetz

Tobias Lippek Tobias Lippek studierte Theaterpädagogik und Soziale Arbeit in Heidelberg und Berlin.
Herr Lippek arbeitet im Bezirksamt Neukölln (Fachsteuerung Jugendamt) als Koordinator für Drittmittelprojekte, sowie als stellv. Schulleiter für DIE ETAGE - Schule der darstellenden und bildenden Künste Berlin e.V.
Herr Lippek ist zudem als Dozent an verschiedenen Hochschulen tätig mit Lehrveranstaltungen zum Thema "(Zirkus)Kunst als Medium für soziale Transformationsprozesse".
Steffi Luck Diplom und Master of Arts der Sozialen Arbeit, systemisch Lösungsorientierte Beraterin/Systemische Enzel-, Paar und Familientheapeutin, aktuell tätig alsTeamleiterin einesRSD teams im Jugendamt Lichtenberg
Florian Lutz MA Seit 2017 arbeitet Florian Lutz für den Verein Gesicht Zeigen! Für ein weltoffenes Deutschland im Lernort 7xjung - Dein Trainingsplatz für Zusammenhalt und Respekt. Neben der Fachberatung zu Workshopformaten für Kinder und Jugendliche, liegt der Schwerpunkt seiner Arbeit auf der Bildungsarbeit mit erwachsenen Multiplikator*innen. Antidiskriminierung, das interaktive Spielematerial von Gesicht Zeigen! sowie das Konzept und die Arbeitsweisen von 7xjung stehen dabei im Vordergund. Vor seiner Anstellung bei Gesicht Zeigen! beschäftigte er sich bereits im Studium der Lateinamerikanistik und anderen Arbeitskontexten mit verwandten Themen wie Bildung für eine nachhaltige Entwicklung, Migration oder Integration.  Weitere Infos zum Lernort und Fortbildungsthemen finden Sie auf: www.7xjung.de
Nach oben

M
Kathrin Maisch Sozialarberin/Sozialpädagogin B.A., Systemische Therapeuzin (SG), Systemische Superviorin
Aktuelle Tätigkeiten: Schulsozialarbeiterin (Teamleitung), Dozentin für Systemische Beratung, Systemische Paartherapie
Dr. Anke Maiwald JA Potsdam, AG-Ltg., Amtsvormundschaften,  Ist jetzt in Ruhestand
Dr. Gisela Matthiae Freischaffende ev. Theologin und Clownin, Erwachsenenbildnerin, Autorin und Humortrainerin, Gelnhausen.  Studium in Tübingen, Rom, Hamburg und Berkeley; lange Jahre in der Bildungs- und Tagungsarbeit, zuletzt am Frauenstudien- und –bildungszentrum der EKD und am EVAngelischen Frauenbegegnungszentrum in Frankfurt/Main.  Seit 1995 Auftritte und Workshops als Clownin, seit 2007 regelmäßig Langzeitfortbildungen „Clownerie in der Kirche und auf der Bühne des Lebens“ und „Clown/ Clownin im Altenheim“. Humorcoaching für Menschen in unterschiedlichen Handlungsfelder. Veröffentlichungen und Vorträge im Bereich von Theologie und Komik, Bibel und Humor, Clownerie und Spiritualität.  www.clownin.de www.kirchenclownerie.de www.humorladen.wordpress.com 
Professor Dr. Stephan Maykus Stephan Maykus, Dr. phil. habil., Professor für Soziale Arbeit an der Hochschule Osnabrück und Privatdozent für Erziehungswissenschaft an der Universität Hamburg; Arbeitsschwerpunkte: Grundlegung einer kommunalen Sozialpädagogik, schul- und bildungsbezogene Kinder- und Jugendhilfe, lebensweltorientierte Pädagogik demokratisch strukturierter Partizipation  https://www.hs-osnabrueck.de/prof-dr-stephan-maykus
Prof. Dr. Jörg Maywald Studium der Soziologie, Psychologie und Pädagogik in Berlin, Amsterdam und Paris, Dipl.-Soziologe, Mitbegründer des Berliner Kinderschutz-Zentrums, seit 1995 Geschäftsführer der Deutschen Liga für das Kind, seit 2002 Sprecher der National Coalition Deutschland – Netzwerk zur Umsetzung der UN-Kinderrechtskonvention, seit 2011 Honorarprofessor an der Fachhochschule Potsdam, seit 2019 Mitglied des Bundesjugendkuratoriums 
Jasmina Mehinagic B.A. Heilpädagogik, Regionalleitung Eingliederungshilfe + Begleitete Elternschaft, Schwerpunkt Interkulturelle Jugendhilfe
https://www.lebenswelt-berlin.de (Homepage des Trägers)
Dennis Merten – staatl. anerk. Erzieher  – Dipl. Sozialarbeiter   – seid 01.01.2018 Jugendamt Lichtenberg – Teamleitung RSD   – 01.03.2009 – 31.12.2017 Jugendamt Hamburg Harnburg  – Allgemeiner Sozialer Dienst  – Vormund, Beistand, Urkundsperson  – Abteilungsleitung  ASD  – Qualitätsmanagement 
Henning Mielke M.A.  geb. 1967 in Berlin - Studium der Geschichte mit anschl. Buchpublikation -  Ausbildung zum Redakteur an der Evangelischen Journalistenschule -  Ausbildung zum Öffentlichkeitsarbeiter (GEP) -  freier Journalist für Rundfunk und Print - Gründer von NACOA Deutschland - Interessenvertretung für Kinder aus Suchtfamilien e. V.      Seit 2003 mit Weiterbildungen zum Thema Kinder von Suchtkranken tätig.      Auszeichnung mit dem World Vision-Journalistenpreis „Zukunft der Kinder“ Auszeichnung mit dem HelferHerzen Preis für Engagement      Mitarbeit in der vom Deutschen Bundestag eingesetzten interdisziplinären Arbeitsgruppe Kinder psychisch kranker und suchtkranker Eltern  Zur Zeit bin ich bei NACOA als Projektkoordinator tätig und leite die Öffentlichkeitsarbeit.  Website: http://henning-mielke.de
Anton Mikoleit Qualifikation: Ressourcenmanagement Wasser (B.Sc.) und Environmental Management (M.Sc.) Diverse Qualifizierungsseminare:  u.a. Visualisierungstraining, Moderationstechniken im Globalen Lernen, Leichte und Einfache Sprache Seit Juni 2019 Facilitation 
Annett Möbius Quwalfikationen: Erzieherin, Sozialpädagogin, systemische Beraterin/Coach; Prozessbegleiterin für Gruppenarbeit in der Produktion; IseF gem. § 8a SGB Vlll;  Qualitätsmanagementbeauftragte Dienstleistungen (TüV); Verfahrensbeistand gem. § 158 FamFG AktuelleTätigkeit: Pädagogische Geschäftsleitung des Trägers Compass Psychosoziale Praxis gGmbH Verfahrensbeistand-Anwald des Kindes
Sigrid Mönch Erzieherin, Diplom-Pädagogin, Externe Evaluatorin freiberuflich tätig in der Fortbildung und Beratung von sozialpädagogischen Fachkräften ehrenamtliche Lesepatin
Isabel Morgenstern Master in Biografischem u. kreativem Schreiben, Theaterpädagogin
Sebastian Moritz Dipl. Sozialarbeiter / Sozialpädagoge  systemischer Therapeut / Familientherapeut (SG) systemischer Supervisior (DGSv) Dozent für systemische Beratung (SG)  Freiberuflich tätig als Familientherapeut und Supervisor. Dozententätigkeit an der ev. Hochschule Berlin und dem  Berliner Institut für Familientherapie (BIF)  Angestellt beim Berliner Notdienst Kinderschutz (BNK) im Bereich Jugendnotdienst (JND)  Langjährige Erfahrung in der Jugendhilfe, in der Krisenarbeit mit Familien und in der Eingliederungshilfe für Erwachsene im Bereich Sucht und psych. Erkrankung.   Weitere Infos unter: www.sebastianmoritz.de oder www.praxis-moritz-berlin.de
Annica Mörtz B.A. Politikwissenschaft / M.A. Sozialmanagement Mitarbeiterin bei transfer-Unternehmen für soziale Innovation
Verena Mosen Ich arbeite seit 2008 als selbstständige Trainerin für zivile, gewaltfreie Konfliktbearbeitung und Transkulturelles Lernen und als Trainerin für Demokratie und Pluralität.  Anfänglich habe ich mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen vor allem im Bereich Konfliktbearbeitung und Kreativ sein im Konflikt Trainings geleitet.Seit 2012 verschob sich der Schwerpunkt hin zu Fortbildungen und Qualifizierungen von Schulsozialarbeiter*innen und Erzieher*innen. Seit dieser Zeit leite ich am SFBB Trainings zu Transkultureller Konfliktbearbeitung, Kulturellen Wertekonflikten und Deeskalation in der Jugendhilfe.  Als Trainerin arbeitete ich außerdem für das Nord-Südprogramm von INWENT, den Evangelischen Entwicklungsdienst (eed), Peace Brigades International, OXFAM International, eirene, den Green International Campus der Heinrich Böll Stiftung, verschiedene Berliner Schulen , die KURVE Wustrow et. al. Außerdem habe ich sechs Jahre rund 300 Nichtschüler*innen erfolgreich auf die Nichtschüler*innenprüfung zur staatl. anerkannten Erzieherin vorbereitet und gecoacht.  Seit 2016 bin ich nur noch nebenberuflich Trainerin und arbeitete u.a. für das Nachbarschaftsheim Neukölln im Bereich Bürgerbeteiligung in Neukölln, in der sozialpädagogischen Unterstützung von jungen Geflüchteten in der beruflichen Ausbildung bei interkular gGmbH und seit einem Jahr bei der Pfefferwerk Stadtkultur gGmbh. Zunächst als Koordinatorin für Schulsozialarbeit, jetzt dauerhaft als Personalentwicklerin der Pfefferwerk Stadtkultur gGmbh.   Mehr unter verenamosen.de/blog
Matthias Müller Matthias Müller ist Diplom-Sozialpädagoge/Sozialarbeiter und arbeitet seit 2007 als Berater bei der Mobilen Beratung gegen Rechtsextremismus Berlin (MBR).  Er ist Trainer der politischen Bildungsarbeit und arbeitete in Arbeitsfeldern der Sozialen Arbeit, in Projekten der politischen Bildung sowie der Prävention gegen Rechtsextremismus.  Er gibt Fortbildungen zu den Themen Rechtsextremismus, Rechtspopulismus, Rassismus und Antisemitismus. Seine Beratungsschwerpunkte bei der MBR Berlin sind die Bereiche soziale und kirchliche Einrichtungen, Kindertagesstätten, Jugendarbeit und Gender, Wohlfahrtsverbände, Betriebe sowie zivilgesellschaftliche Initiativen und Bündnisse.
Antje Muth Bankkauffrau, Heilerziehungspflegerin, Trauerbegleiterin, Verfahrensbeistand, Montessori-Diplom Behindertenbereich- Einzelförderung/Gruppenarbeit  Aktuelle Tätigkeit: Tätigkeit als Trauerbegleitung in Familien, Dozentin für Trauerbegleitung , www.trauerbegleitung-antje-muth.de/newpage Tätigkeit als Verfahrensbeistand für Amtsgerichte (Begleitung von Familien in Trennungssituationen) Mutter von vier Kindern Herausgeberin und Chefredakteurin des fibz: familienmagazins (www.fibz-magazin.de) seit über 13 Jahren
Nach oben

N
Berit Nissen Berit Nissen hat langjährige Erfahrungen als Beraterin, Trainerin, Moderatorin und Organisationsentwicklerin im Public und Non-Profit-Sektor. Ihre Arbeitsfelder sind Partizipative Struktur- und Prozessberatung, Moderation und Prozessbegleitung, Strategie und Konzeptentwicklung, Entwicklung effektiver Arbeitstechniken. Ihre Themenschwerpunkte sind u. a. Kinderrechte und Kinder- und Jugendbeteiligung.  Homepage: www.ippt-berlin.de  Ausbildung:  Diplom-Sozialarbeiterin, -pädagogin Fachhochschule Nordost-Niedersachsen / Ausbildung zur Staatlich anerkannten Erzieherin Flensburg   Weiterbildungen: 2016 Systemisches Konsensieren / 2015 Trainerin Partizipative Strategische Planung – Participatory Strategic Planning® / 2014/2015 Ausbildung zur Betzavtra Trainerin / 2011 EDxTM – Grundkurs, Level I und II, Astrid Vlamynck, Berlin / 2010 ToP®-Trainer / Trainerin in Kommunen (ipd)  / 2009 Fortbildung Systemisch-Hypnotherapeutische Konzepte für Supervision, Teamentwicklung und Organisationsberatung, Potsdam  / 2008 Coaching Ausbildung, DVNLP, Berlin/Hamburg  / 2008 Multiplikatorinnenfortbildung Lernen durch Engagement, Freudenberg Stiftung, Berlin / 2007 Achtung (+) Toleranz, CAP, München  / 2006 NLP-Practitioner-Ausbildung, DVNLP, Berlin / 2005 Trainer/innenausbildung der Universität Lüneburg  / 1999 Moderator/innenausbildung für Beteiligungsprojekte mit Kindern und Jugendlichen, Hannover  
Dr. Toralf Nöding Rechtsanwalt, Strafverteidiger  Autor des Praxishandbuchs „Verteidigung in Jugendstrafsachen“, Verlag C.F. Müller, derzeit in 7. Aufl. 2018    www.jugendstrafverteidigung.de www.rechtsanwalt-strafrecht.de  
Judith Nölting 2000 - Abschluß als Diplom-Sozialarbeiterin 2011 - Qualifikation als Casemanagerin (Institut Lüttringhaus) seit 2003 in der Jugendhilfe beschäftigt 5 Jahre ASD Brandenburg - 5 Jahre Leitungsfunktion bei einem freien Träger der Jugendhilfe -  seit 2014 Regionalleitung im RSD eines Berliner Bezirkes seit WS 2017/2018 - Tätigkeit als Lehrbeauftragte an der Katholischen Hochschule für Sozialwesen in Berlin seit 2019 - Dozententätigkeit beim SfBB seit 2017 in der Qualifikation zur Systemischen Familientherapeutin Schwerpunkte: sozialarbeiterisches Arbeitsfeld Regionaler Sozialer Dienst im Jugendamt Beratung, Hilfeplanung und kollegiale Fallberatung
Nach oben

O
Ulrike Opitz Volljuristin, Richterin am Amtsgericht, seit rund 20 Jahren mit familiär und durch vorübergehende Tätigkeiten in anderen Bereichen der Zivilgerichtsbarkeit bedingten Unterbrechungen als Familienrichterin bei dem Amtsgericht Pankow/Weißensee in Berlin tätig, zurzeit mit der Sonderzuständigkeit gemäß §§ 10, 11 IntFamRVG (internationale Kindesentführung u.a.) betraut, außerdem 2006-2007Ausbildung zur Mediatorin und seitdem Tätigkeit als Güterichterin, langjähriges Engagement im Bereich der interdisziplinären Zusammenarbeit der an familiengerichtlichen Verfahren beteiligten Professionen durch Mitwirkung im „Pilotarbeitskreis Mitte - Kinderschutz“.
Nach oben

P
Marion Penth Diplom-Pädagogin  Systemische Therapeutin und Supervisorin (SG)  selbständig in eigener Praxis als Coach, Supervisorin und Seminarleiterin  Schwerpunkte:  Entspannung und Achtsamkeit PEP® Prozess- und embodimentfokussierte Psychologie (nach Dr. Bohne) Führung und Leitung Gelassenheit und Selbstsicherheit  https://www.marion-penth.de
Nurtac Perazzo Dipl. Pädagogin und Systemische Therapeutin/ supervision Dozentin in der Lehre Sozialpädagoginnen Kulturelle Vielfalt und Diversität/ gender sensible Pädagogik  Eltern-Coach/ Systemische Familien-Therapie  www.system-perazzo.de 
Stefan Peter Diplom Sozialpädagoge (FH) Sozialmanager (VWA)  Bereichsleitung: Fachschule für Sozialpädagogik in Berlin  Qualifizierung „Lernort Praxis“ in der Ausbildung von Erzieher*innen Kulturelle und politische Bildung Qualitätsmanagement in Sozialen Einrichtungen Konzeptionsentwicklung  Teamentwicklung  eMail: kulturknall@gmx.net
Karin Petersen Studium der Germanistik und Politikwissenschaften an der FU Berlin. Lehr- und Wanderjahre zwecks Ausbildung in verschiedenen Formen von Yoga, Meditation und Achtsamkeit sowie biografischer Theaterarbeit  Langjährige Tätigkeit als Redakteurin Arbeitet als Autorin, Übersetzerin und Dozentin für Achtsamkeit und Kreatives Schreiben. Letzte eigene Buchveröffentlichungen: Der Fluss, die Berge - die Berge der Fluss, Roman. Tagebuch der Stille. Vom alltäglichen Leben mit Meditation.   Siehe auch: www.karin-petersen.de 
Michael Pifke Systemischer Supervisor/Coach, Lösungsorientierter Berater, Sozialarbeiter/Sozialpädagoge (M.A.), Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fachbereich Sozial- und Bildungswissenschaften der Fachhochschule Potsdam; Schwerpunkte: Gesprächsführung, Systemische Beratung und lösungsfokussierte Praxis, Methoden der Fallarbeit/Fallverstehen, Intervision/Kollegiale Beratung, Methoden udn Handlungskonzepte in den Hilfen zur Erziehung, Teamentwicklung.
Tom Pinkall Systemischer Therapeut, Coach und Supervisor MBSR-Lehrer & ACT-Trainer Lehrtherapeut und lehrender Supervisor (SG, DGSF) Dipl.-Theologe   Neben der Lehrtätigkeit für verschiedenste Institute, die Durchführung von Fachtagen, Workshops und Vorträgen begleite ich gern Menschen und Organisationen in Veränderungsprozessen und bei der Suche wie sie das mehr leben können, was ihnen wirklich wichtig ist. Dabei spielt die Verbindung von systemischem Denken und der Akzeptanz- und Commitment Therapie / Training (ACT), sowie der Praxis der Achtsamkeit eine besondere Rolle.  www.act-mindful.space
Martina Plewa Erziehungswissenschaftlerin, Gestalttherapeutin, systemische Supervisorin und Coach, Starke Eltern- Starke Kinder Trainerin. Angestellt als Suchtberaterin. Langjährige Erfahrung als Leitung im Bereich ambulante Hilfen zur Erziehung.Nebenberuflich als Supervisorin, Coach, Lehrbeauftragte und Dozentin tätig. Schwerpunkte: Sucht, Rückführung von Kindern und Jugendlichen, Familienrat, Supervision und Coaching.
Tilmann Pritzens Dipl. Sozialpädagoge (FH), Streetworker bei Gangway e.V., Fachberatung Streetwork
Johanna Purschke-Öttl Paar. und Familientherapeutin DGSF Supervisorin, Körperpsychotherapeutin nach G. Downing  freiberufliche Supervisorin und Trainerin,  Mitarbeiterin in der Beratungsstellen Familien-Notruf München Schwerpunkt Arbeit mit Familien und Paaren in Trennungs- und Scheidungssituationen.  www.purschke-oettl.de
Nach oben

R
Benjamin Raabe Studium der Rechtswissenschaften in Marburg/Lahn und Berlin. 2. juristisches Staatsexamen 1994 in Berlin. Im selben Jahr Zulassung als Rechtsanwalt. Seither selbständig. Seit 2006 Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentum. Schwerpunktmäßig bin ich im Wohnraummietrecht, im Jugendhilferecht, im BaföG - Recht, im Verkehrs- und Strafrecht tätig. Seit 15 Jahren gebe ich zahlreiche Fortbildungen auf dem Rechtsgebiet der Jugendhilfe. Ich bin in zwei Jugendhilfeträgern im Vorstand, im Vorstand des Netzwerkes Mieten und Wohnen e.V. und im erweiterten Vorstand des Republikanischen Anwältinnen - und Anwältevereins.   www.jrr-berlin.de. 
Selma Reese Selma Reese ist Dipl. syst.Coach(ECA) und Kkommunikationstrainerin mit Schwerpunkte Karrierecoaching, Führungskräfte-, Team-entwicklung und Gründungsberatung. Sie hält Seminare zu Managementmethoden, Persönlichkeitsentwicklung, Selbsmarketing, moderiert Workchops und berät darüber hinaus Fach- und Führungskräfte im Bereich FFundraising und PR. Die Diplomtheoologin und Kommunikationswirtin hat viele Jahre in leitenden Positionen in PR und Fundraising u.a. für Entwicklungshilfe- undsoziale Organisationen undin Agenturen gearbeitet. www.selma-reese.de
Helga Reinholdt Sozialarbeiterin Soziologin (Diplom) Familientherapeutin (DGSF) Supervisorin / Coach (SG)  aktuell: Sozialarbeiterin in einem SPZ Freiberuflich: Supervision  -  Pflegeeltern (Gruppen und Einzel)  - Tagesmütter (Gruppen und Einzel)  - Studierende der Sozialen Arbeit (Fachhochschule Potsdam und EFB) Trainerin im Gesundheitsbereich
Christin Renk > staatl. anerkannte Sozialassistentin > - ,, Heilerziehungspflegerin > - ,, Erzieherin > Bachelor Soziale Arbeit  Heilerziehungspflegerin:  > Betreuerin ambulant betreutes Einzelwohnen (Lebenshilfe Berlin) 1 Jahr > Betreuerin stationäre Eingliederungshilfe (Lebenshilfe Berlin) 5 Jahre  Erzieherin:  > stationäre Jugendhilfe (GPWO Cottbus) 1 Jahr   Sozialpädagogin:  > Behindertenhilfe/ Teilhabefachdienst (Berlin Neukölln) 3 Jahre  > aktuell ASD Leuben (Dresden) / Fachkraft §35a SGB VIII 
Nadja Rieger Diplom Schauspielerin; Stimmtherapeutin  Vita 1978 - 83 Studium Bühnentanz Palucca Schule Dresden 1988 - 92 Hochschuldiplom in Schauspiel an HS für Schauspiel Berlin 1997 - 98 HP-Schule München: Abschluss Spirituelle Sterbebegleitung 2005 - 06 Kindertanzleiterin bei R. Dziubany 2006 - 08 Weiterbildung „Jahrestraining Musik“ bei Hagara Feinbier im ZEGG 2014         Ausbildung Bildkommunikation bei Wolfgang U. Lauer 2016 Ausbildung HP Psychologie bei Dipl. Psychologe Thomas Rehork Berlin 2016 - 17 Ausbildung Stimmtherapie bei IEK Berlin  Aktuelle Tätigkeit: - Seminarleitung an verschiedenen sozialpädagogischen Fortbildungseinrichtungen in Brandenburg Berlin - Hauptdozentin in der Qualifizierung zum Kitahelfer - privates Klientel in der stimmtherapeutischen Arbeit: Stimmhygiene im beruflichen Alltag   https://riegernadja.wixsite.com/rieger-seminare  
Andrea Rudolf zertifizierte Mediatorin/ Coach (univ.) am Institut für mediative Kommunikation (IMK) der Internationale Akademie Berlin (INA) an der FU Berlin  mit den Schwerpunkten Gewaltfreie Kommunikation, Systemisches Coaching, Zielfindung und Zielerreichung, Visualisierungen, Konfliktbearbeitung, Veränderungsmanagement/ Change Management  webseite: www.voran-zur-balance.de 
Nach oben

S
Evelyn Saal Dipl. Sozialpäd. / Systemische Therapeutin (SG) / Supervisorin    ich arbeite als Familientherapeutin, Fachberaterin u.a. als insoweit erfahrene Fachkraft nach § 8a und 8b SGB VIII, Fortbildnerin und Supervisiorin im Kinderschutz-Zentrum Berlin e.V.
Daniela Sauermann Dipl.-Pädagogin, Dipl.-Sozialarbeiterin  - zerti. systemischer Coach, zert. Mediatorin, zerti. Supervisorin, Organisationsberatung  Führungskräftetraining, Teamentwicklung, Konfliktmanagement, Stressbewältigung, Moderation  www.fcf-institut.de
Juri Schaffranek Diplom Sozialarbeiter/Sozialpädagoge mit folgenden Zusatzausbildungen: Antigewalttrainer, Rausch-und Risikobalance-Begleiter, Diversity-Trainer  Ich bin als Fachsteuerung bei Gangway Straßensozialarbeit in Berlin e.V. beschäftigt mit den aktuellen Schwerpunkten Wohnungslosigkeit, Migration und transkulturelle Suchtprävention  
Simone Schander Aktions- und Installationskünstlerin, staatl.anerk. Erzieherin und Dozentin für kreative Pädagogik,  − Gründerin von KinderArt (Spanien und Deutschland), − Leiterin der Kunstwerkstatt Friedrichshain in Berlin (Deutschland) − Initiatorin von Flora mit K -Räume zum Wachsen für Kinder-, (Deutschland, Österreich) − Künstlerin des Kinderkünstezentrums Neukölln, Kulturprojekte Berlin und Projektfond für kulturelle Bildung Berlin (Deutschland) − Gastdozentin und Fortbildnerin, (Deutschland und Österreich)  Ich verbinde meine künstlerische Arbeit mit Bildungskonzepten, kreativen Wissenschaften sowie mit Aktionen zur Stärkung von Diversität und Partizipation für kleine und große Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Vielfältige Kulturprojekte und Ausstellungskonzepte werden seit mehr als 25 Jahren initiiert und verwirklicht.  www.kinderart.de
Dr. Iris Schiek Dipl. Lehrerin, Heilpraktikerin, Supervisorin, Suchttherapeutin, Traumatherapeutin Schwerpunkte: Kommunikatio, Motivierende Gesprächsführung, personzentrierte Gesprächsführung Stressmanagement, Burout Prävention, Achtsamkeitstrainings   Traumaentstehung und behandlungsansätze  Beratungsansätze(systemisch, verhaltenstherapeutisch, klientenzentriert..)
Dagmar Schilling Diplom-Pädagogin, Supervisorin  Studium Erziehungswisseschaften Freie Universität Berlin  Projektleitung Fibonacci Mentorenprogramm für besonders begabte Kinder  Dozentin in der Weiterbildung von pädagogischem Fachpersonal  Beratungsstelle Begabten-Beratung (Eltern und Erzieherinnenberatung)  www.begabten-beratung.de
Thomas Schlingmann Seit 1995 tätig bei Tauwetter, Anlaufstelle für Männer*, die in Kindheit oder Jugend sexualisierter Gewalt ausgesetzt waren. Diplompsychologe, selber Betroffener und Mitentwickler des betroffenen-kontrollierten Ansatzes in der Arbeit gegen sexualisierte Gewalt.  Arbeitsschwerpunkt Geschlechtskonstruktionen und die gesellschaftliche Bedeutung sexualisierter Gewalt.   Diverse Publikationen u.a.: (2020): Sexualisierte Gewalt gegen Jungen. In: Beate Blättner, Daphne Hahn & Petra Brzank (Hrsg): Praxishandbuch Interpersonelle Gewalt und Public Health. Weinheim: Beltz-Juventa,  (2017): Der Doppelte Ausschluss. Gewalt ist ein zentrales Mittel männlicher Sozialisation - wie lässt sich sexualisierte Gewalt gegen Jungen und Männer einordnen? ak Analyse und Kritik, Zeitung für linke Debatte und Praxis, 625.   Weitere Beiträge unter Publikationen auf www.tauwetter.de.
Amund Schmidt Relevante Qualifikationen - Dipl.-Sozialarbeiter (FH) - Dipl.-Rehabilitationspädagoge (UNI)  Aktuelle Tätigkeit - Bildungsreferent bei der Lebenshilfe Bildung gGmbH, Berlin  Schwerpunkte in der beruflichen Tätigkeit - „Sonderpädagogik“ im Erwachsenenalter - Inklusion im Bereich der allgemeinen und politischen Erwachsenenbildung - Blended Learning  Mitarbeit bei www.ERW-IN.de
Klaus Schmiedek Rechtsanwalt, Strafverteidiger, Nachlasspfleger  Seit 1997 bundesweit tätig als Dozent zum Thema „Aufsichtspflicht“.  www.anwalt.de/schmiedek 
Elena Schmitz 1997-2002 Studium in Potsdam (Dipiom Kommunikationsdesign FH), 2012-2014 Coachingausbildung (ifapp, NLP-Master) 2015 Facilitating Innovation with Means of Design Thinking ( UdK Berlin) 2016 Co-Gründung Business Design Thinking 2016-2017  Systemische Trainerausbildung (Interpool)  Aktuelle Tätigkeit als Design Thinking Facilitator,systemische Trainerin und Coach Schwerpunkte sind New Work, Innovationskultur in Organisationen, Teamentwicklung, Prozessbekleitung, Design Thinking www.businessdesign.de  
Rüdiger Schmolke MA Politikwissenschaft (Uni Hamburg) Master of Public Health (FU Berlin) Systemischer Organisationsentwickler und -berater (Hochschule für angewandte Pädagogik Berlin)  Seit 1996 tätig in Suchtforschung, Suchtberatung und Suchtprävention. Fachberater und Organisationsentwickler für Einrichtungen und Verbände der Jugend- und Suchthilfe. Dozent an der Fachhochschule Potsdam, Fachbereich Soziale Arbeit.  Projektkoordinator bei SONAR - Safer Nightlife Berlin (www.safer-nightlife.berlin), Bildungsreferent und Fachberater beim Chill out e.V. Potsdam  (www.chillout-pdm.de).  
Nicole Scholz Qualifikationen: - staatlich anerkannte Erzieherin (seit 2004)  Leitungspositionen in bilingualen Kindergärten (dt.-ru.) - 2013 - 2017 bei MITRA gGmbH  - div. Fortbildungen und Einzelchoachings - Qualifikation Soziales Mangagement - Kita - seit 2017 bei KIDclever gUG (2 Einrichtungen des Trägers)  Kitabereichsleitung für 4 Einrichtungen der KIDclever gUG - Beratung der Leitungskräfte - Konfliktmanagement - Personalgespräche (vorrangig mit Leitungskräften)  Qualitätsmanagement: - Interne Evaluation in den eigenen Einrichtungen - Kitaübergreifend bei KIDclever gUG (hb) - Moderation verschiedener Meetings - Fortbildungen und Schulungen für Teams der KIDclever gUG  Multiplikatorin für Kinderschutz: - Ansprechpartner in Kinderschutzfragen - Sensibilisieren, beraten und unterstützen der Teams  Tiergestützte Pädagogik: - Zielgerichtete, geplante und strukturierte Interventionen - Fokus, prosoziale Fertigkeiten und kognitive Funktionen  Tätig im SFBB Arbeitsfeld: - Kindertagesbetreuung         - Kindertagesbetreuung
Frank Schubert Freiberuflicher Dozent  staatl. anerkannter Erzieher und Sozialpädagoge  freiberuflicher Dozent und Trainer in den Bereiche Kommunikation, Dialogprozessbegleitung und Suchtprävention  https://www.dialogbegleiter.de https://im-dialog-ev.de/seminare-und-gruppen-2/ausbilderinnen/  family.lab-Familienberatung bei ISI Potsdam https://www.isi-potsdam.de https://www.familylab.de/trainer/frank-schubert/ 
Heike Schuchardt Logopädin, Mediatorin, Referentin  Qualifikationen: 2018 - 2020 M.Sc. Health Professions Education 2015 - 2018 B.Sc. Gesundheitswissenschaften 2013- 2014 Mediationsausbildung 2000 - 2003 Ausbildung zur staatlich anerkannten Logopädin  aktuelle Tätigkeiten: freie Dozentin für verschiedene Träger und Unternehmen Logopädin im Sozialpädiatrischen Zentrum Charlottenburg / Wilmersdorf   Schwerpunkte: Sprachförderung im Elementarbereich Frühförderung Inklusion Prävention und Gesundheitsförderung in Kommunen und Institutionen 
Julia Schuler Dipl. Erziehungswissenschaft (Uni Mainz)
Kriminologische Gutachterin (MIVA)
aktuelle Tätigkeit: Soziaitrainerin JGG Maßnahmen bei,, Plan Tage" (Nachbarschaftshaus Urbanstraße e.V.),
Schwerpunkte:Kriminalprognose, Soziales Einzeltraining, Tiefpsychoanalyse
Christina Schulz Dipl. Sozialarbeiterin-päd. Sozialtherapeutin / Sucht – verhaltenstherapeutisch orientiert  (GVS)  NLP- Master Case Management in der Sucht- und Drogenhilfe Ausbildung in Motivational Interviewing -MI ACT Akzeptanz- und Commitment Therapie in einer Gruppe  Aktuell tätig im LogIn- Suchtberatung für den Bezirk Charlottenburg- Wilmersdorf (Berlin) Das LogIn hat einen hohen Anteil an Jugendlichen und jungen Erwachsenen, die dort inklusive der Angehörigen beraten werden.  
Olga Schürer Master of Arts Counseling (Lebens- und Beziehungsberatung) Weiterbildungen als Trainerin für Elternkurse, Elternbegleitung, Krisenintervention, Entspannungsverfahren tätig in eigener Praxis; tätig als Dozentin an Hochschulen, Fachrichtung: Kommunikation, Beratung, Einzelfallhilfe, Bildungs- und Erziehungstheorien; tätig als Referentin Schwerpunkte: Elternarbeit, Erziehungsberatung, Paarberatung  Homepage: www.lebens-zeit.net 
Dr. Ute Schürings Studienabschluss Magister Artium in Germanistik,  1997 Promotion zum Dr. phil. 2005, selbstständig mit eigenem Büro seit 2008, Ausbildung Facilitating an der School of Facilitating 2017/18 (mit Zertifikat) Schwerpnkte: New Work, Organisatinnskultur, Prozessbegleitung, Interkulturelle Kommunikation, Design Thinking www.Schuerings.eu
Francis Seeck M.A.  Kulturanthropolog*in, Geschlechterforscher*in, Antidiskriminierungstrainer*in   Schwerpunket: Klassismus, Geschlechtliche und sexuelle Vielfalt und Antidiskriminierung  www.francisseeck.net
Michail Siebenmorgen Dipl. Sozialpädagoge und Sozialarbeiter, Sozialmanager MA  Leitung des Medienkompetenzzentrums Steglitz-Zehlendorf, in der Trägerschaft der JaKuS gGmbH  Schwerpunkte der Arbeit: Medienbildung in der Kinder- und Jugendarbeit, Medienbildung an Schule, Kooperation der offenen Jugendarbeit mit Schule, medienpädagogische Fortbildung von Lehrkräften und Pädagog*innen 
Rainer Spangenberg Diplom-Politologe   Zusatzausbildungen: Erwachsenenpädagogik und Mediation;  Weiterbildungen zum Anti-Bias-Trainer, zum Multiplikator für Vorurteilsbewusste Bildung und Erziehung sowie zu Systemischer Beratung; seit 2002 Regionalreferent der Trebbiner Niederlassung der Regionalen Arbeitsstellen für Bildung, Integration und Demokratie (RAA) Brandenburg, zuständig für die Landkreise Dahme-Spreewald und Teltow-Fläming (https://raa-brandenburg.de/Niederlassungen/RAA-Trebbin);  Thematische Schwerpunkte: Förderung von Integration und Teilhabe von Migrant*innen bzw. speziell Geflüchteter, Interkulturelle / Diversity-Kompetenz, Interkulturelle Öffnung / Vielfaltsorientierte Organisationsentwicklung, Vorurteilsbewusst-inklusive Pädagogik, Diskriminierung und Diskriminierungsschutz, Umgang mit Erscheinungen gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit und Ausgrenzung,  Konstruktiver Umgang mit Konflikten 
Ann-Sofie Susen Diplom-Politologin  Leitung des Mobilen Beratungsteams Berlin für Demokratieentwicklung der Stiftung SPI  Schwerpunkte: - Gemeinwesenbezogene Demokratieentwicklung - Community Communication - Diversitätsorientierte und diskriminierungssensible Kompetenzvermittlung - Auseinandersetzung mit vorurteilsbasierten Konfliktlagen und demokratiedistanzierten Haltungen  www.mbt-berlin.de www.stiftung-spi.de 
Nach oben

T
Martina Terhardt Master Soziale Arbeit Diplom Sozialpädagogin  Systemische Paar,- Familientherapeutin und systemische Supervisiorin (DGSF) Zertifikat Therapiebegleithundteam (TGI) Zertifikat Mental Health Facilitator (MHF) Weiterbildung Dozentin: sexualisierter Gewalt in Einrichtungen/Kliniken (Caritas)  Berufserfahrungen in der Elementarpädagogik, Jugendhilfe (Heim, SPFH, AFT), Erwachsenenbildung, Dozentinentätigkeit (SFBB, Caritas), Sozialforschung (FH Potsdam), Migrationsarbeit.   Seit 1998 freiberuflich als systemische Paar, - Familientherapeutin und systemische Supervisorin in Berlin und Brandenburg tätig. 
Hanne Theurich Dipl. Sozialpädagogin  - Supervisorin, Coach, Sozialtherapeutin - Freiberuflich in eigener Praxis für Coaching und Supervision  - www.hannetheurich.de 
Jenny Troalic Qualifikation: - M.A. Erziehungswissenschaften - systemische Organisationsentwicklerin und Changemanagerin  aktuelle Tätigkeit: - Landeskoordinatorin Frühe Hilfen des Landes Brandenburg und wissenschaftliche Mitarbeiterin der Fachstelle Kinderschutz bei der Start gGmbH  Schwerpunkte: - Konzeptberatung, Prozessbegleitung, Moderation, Fortbildung in den Netzwerken Frühe Hilfen und im Kinderschutz  Homepage: - www.start-ggmbh.de - www.frühe-hilfen-brandenburg.de - www.fachstelle-kinderschutz.de
Michael Trube B.A. Politikwissenschaft/Geschichte
Seit 2003 als Referent in der (gewerkschafts-) politischen Bildungsarbeit gegen Rechtsextremismus tätig. Von 2008 bis 2018 war er Mitarbeiter der Info- und Bildungsstelle gegen Rechtsextremismus Köln und der Mobilen Beratung gegen Rechtsextremismus Berlin und seit 2019 Teil von Gegenargument.
www.gegen-argument.de
Nach oben

U
Carla Ulbricht Qualifikation: Pädagogikstudium (IfL Berlin, 1981-1985)  Praktische Psychologie (SGD - Diplom, 1991-1993)  staatlich anerkannte Erzieherin (1997)  Schulmediatorin (zertifiziert LISUM Berlin, 2005)  NLP - Master (zertifiziert DVNLP, 2010)  LAB Profile Master Practitioner(zertifiziert Success Strategies, 2007)  Coach (zertifiziert DCV, 2008)  Motivations - Profile - Trainerin (zertifiziert Motivationsprofile, 2012)  Aktuelle Tätigkeit: Pädagogische Mitarbeiterin (ISS) Schulentwicklungsberaterin (RF3) Schulberaterin ganztägige Bildung und Erziehung (RF3)  Schwerpunkte: Gewaltprävention, deeskalierende Kommunikation, Mediation, Mobbing, Umgang mit „schwierigen“ Heranwachsenden
Sylke Unger Abschluss als Diplomjuristin 1987, Leiterin der Rechtsstelle des Jugendamtes Berlin Lichtenberg, seit 2001, Qualifizierung Multiplkatorin örtliche Zuständigkeit
Nach oben

V
Sabine Veltmann Dipl. Sozialpädagogin  Beratungsstelle- Kinderschutzbund LV Berlin Supervision, Coaching, Mediation Kinderschutzfachkraft nach §8a SGB VIII 
Cherstin Vogel freie Bildungsreferentin & Medienberaterin  Cherstin Vogel hat Germanistik und Medienwissenschaften studiert und arbeitet als freie Medienreferentin und Medienberaterin. Sie konzipiert und organisiert medienpädagogische Fortbildungen und Projekte für Pädagogen*innen sowie für Eltern, Kinder und Jugendliche.  Themenschwerpunkte A-Z: APPs, Bildrechte, Calliope, Cyber-Mobbing, E-Book, Fake News, Foto, Hate Speech, Jugend & Kinderschutz, Legetrick, Mädchen im Netz, MakeyMakey, mBot, Medienbildung, Medienkompetenz, Mediennutzungs- verhalten, ozebot, Präsentieren, Programmieren, Scratch, Recherchieren, Roboter, Trickfilm, Umgang mit sozialen Netzwerken, Virtuell Reality ... Z.  www.kiwi-kinderwissen.de
Kerstin Volgmann Staatlich anerkannte Erzieherin Diplom-Sozialpädagogin (FH) Supervision, Coaching und Organisationsentwicklung (DGSv zertifiziert)  Schwerpunkte: Rechte der Kinder Partizipation/Beschwerde Macht im pädagogischen Kontext/ Adultismus als Strukturprinzip Offene Arbeit als Handlungskonzept Team- und Konteptionsentwicklung  Link Homepage:  www. kerstin-volgmann.de 
Nach oben

W
Simone Wahl Fachberatung im Bundesprogramm „Sprach-Kitas“ Verantwortliche für den Bereich Fortbildung SitA und Fachberatung im ISTA Dozentin für frühkindliche Mehrsprachigkeit / Translanguaging Langjährige Leitungserfahrung von bilingualen & internationalen Kitas in Frankreich und Deutschland Als Vize-Präsidentin der IAZ e.V.: Übersetzung des Berliner Bildungsprogramms auf Französisch (Projektmanagement und Fachlektorat) Autorin von Vergleichsstudien des deutschen und französischen Erziehungssystems sowie Artikel in Fachzeitschriften Fortbildnerin beim DFJW, Deutsch-Französischen Jugendwerk, für die deutsch-französische Kinderkiste
Matthias Weber Dipl.-Psychologe  Psychologischer Psychotherapeut, Ehe- Familien- u. Lebensberater tätig in Weiterbildung, Supervision, Veröffentlichungen Kinder, Fallarbeit Kinder im Kontext hochstrittiger Elternschaft; Konzepte der Beratung 
Roswitha Weck Erzieherin, Dokumentarfilmerin, Naturpädagogin, Dozentin im Fortbildungsbereich  Schwerpunkte: Beobachten und Dokumentieren mit Fotografie und Video Sprachlerntagebuch Kinder brauchen Werte Achtsamkeit und Selbstfürsorge Die Sprache der Natur  alle Themen sind auf meiner Website www.Roswitha-Weck.de genau beschrieben 
Timo Weidinger Dipl. Jurist, Langjähriger Vormund
Stellvertretende Leitung AWO LV Berlin e.V. Vormundschaft
Vormundschaftsrecht, Aufenthaltsrecht
Stefan Simon Willich MA Soziale Arbeit, Teamleitung der Eingliederungshilfe (Einhorn gGmbH)
Schwerpunkte: Parzipation, Arbeit mit jungen Menschen mit Behinderung
Anke Willemer Heilpädagogin, syst. Familientherapeutin  PiB-Pflegekinder in Bremen, Elternberatung beinhaltet Beratung und Begleitung von leiblichen Eltern, deren Kinder in der Pflegefamilie leben, sowie Umgangskontakte, Vorbereitung der (zukünftigen) Pflegeeltern zum Thema Eltern, Kooperationsgestaltung zwischen Eltern und Pflegeeltern, Veranstaltungen für das gesamte System (Eltern, Pflegeeltern und Kind)  www.pib-bremen.de
Caroline Winning Dipl.-Psychologin, Trainerin für Gewaltfreie Kommunikation, systemisch-integrale Struktur- und Organisationsaufstellerin, integraler Coach.   Als Trainerin, Coach und Supervisorin begleite ich Menschen und Organisationen in ihren Veränderungsprozessen mit dem Ziel einer gesunden, ganzheitlichen Entwicklung.   Dabei sind meine Schwerpunkte:  - Wertschätzende, klare Kommunikation - Emotional intelligente Führung - Konstruktive Konfliktklärung - Integrale Organisationsentwicklung - Gesunde Persönlichkeitsentwicklung - Bewusstseinsentwicklung und Achtsamkeit  Web: https://www.carolinewinning.com
Tabea Witt Dipl. Sozialpädagogin/ -arbeiterin,
Geschäftsführung der outreach gGmbH (Freier Träger der Jugendhilfe), www.outreach.berlin,
Schwerpunkte: Jugendarbeit, Jugendsozialarbeit, Mobile Jugendarbeit, Streetwork, Einzelfallbegleitung, jugendorientierte Gemeinwesenarbeit, Gruppenarbeit
Klaus Wolf Professor für Erziehungswissenschaft/ Sozialpädagogik an der Universität Siegen pensioniert, aber weiter aktiv Aufwachsen von Kindern und Jugendlichen unter (extrem) ungünstigen Bedingungen - am Beispiel von Kindern in hochbelasteten Familien, Heimerziehung und Pflegefamilien https://www.bildung.uni-siegen.de/mitarbeiter/wolf/ http://www.uni-siegen.de/pflegekinder-forschung/home/index.html
Ulrike Wolf Magister in Sozialwissenschaften, Mediatorin, systemische Coach, Trainerin für soft skills, Moderatorin. NLP-Practionner, AEVO-Prüfung, diverse Zusatzqualifikationen Schwerpunkte: Kulturkompetenzen/interkulturelle Öffnungsprozesse, Themen im Zusammenhang mit Kommunikation und Konflikt, Teamentwicklung, Personalführung  www.kurshalten.com
Susanne Wunsch Sozialarbeiterin (B.A.); Beratung Coaching Mediation (M.A.); Case Management Ausbilderin (DGCC)  Langjährige Erfahrung in einem Allgemeinen Sozialen Dienst und Kinderschutzteam eines großstädtischen Jugendamts, dass sozialraumorientiert arbeitet.  Tätig im Rahmen der Personal- und Organisationsentwicklung nach dem Fachkonzept Ressourcen-, Lösung- und Sozialraumorientierte Arbeit in den Bereichen der Kinder-/Jugendhilfe, Eingliederungshilfe, Beschäftigungsförderung und Gesundheitswesen. Stellvertretende Geschäftsführerin des Institutes LüttringHaus- Institut für Sozialraumorientierung, Quartier- und Case Management.  www.luettringhaus.info
Nach oben

Z
Petra Zborowski Gemeindepädagogin Trainerin für betzavta, Education for Democracy & Tolerance, Adam Institute, Israel Trainerin für Achtung (+) Toleranz, Centrum für Angewandte Politikforschung, München  ToP-YfL Trainerin, Moderationsprogramm für partizipative Methoden, Institute of Cultural Affairs, USA Mediatorin,  Systemischer Coach, ausgebildet am DGB Bildungswerk Hattingen,  Trainerin für PSP (Participatory Strategic Planning), Wondersteboven Nijmegen & Institute of Cultural Affairs, USA  Mitarbeiterin der Beruflichen Schulen Hermannswerder,  Fachbereich Sozialpädagogik  Besondere Schwerpunkte: Demokratie- und Toleranzerziehung, frühkindliche Bildung, pädagogische Beziehungsgestaltung, Kommunikation im pädagogischen Alltag, Konfliktmanagement & Mediation, Teamentwicklung, Moderationstraining,  Konzeptionsentwicklung, Coaching
Nils Zimmer Diplom Kulturarbeit (FH Potsdam), M.A. Soziokulturelle Studien (Europa-Universität Viadrina), langjährige Arbeitserfahrung in der (Offenen) Kinder- und Jugendarbeit und im Bereich Schule
wissenschaftlicher Mitarbeiter im Projekt "NetKuB: Netzwerke Kultureller Bildung" an der Freien Universität Berlin (Fachbereich Erziehungswissenschaft und Psychologie)
Kulturelle und politische Bildung, Kinder- und Jugendpartizipation, Kritische Stadt- und Migrationsforschung
Jenny Zuche Ausbildung: Master Soziale Arbeit  Aktuelle Tätigkeit: Sozialarbeiterin in der Beratungsstelle des DKSB- Landesverband Berlin e.V.  Aktuell in Weiterbildung zur systemischen Beraterin/ Familientherapeutin  Schwerpunkte: Umgang mit Verdacht auf Kindeswohlgefährdung
Nach oben