Newsletter SFBB

SFBB Newsletter 3/2021 (vom 30.08.2021)

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kolleg*innen,

in den letzten Wochen hat sich Haus und Hof des Jagdschlosses endlich wieder mit mehr Leben gefüllt. Wir freuen uns, dass wir seit August Seminare vor Ort anbieten und Sie bei uns begrüßen dürfen! Pünktlich zum Beginn des Präsenzbetriebs wurden auch die Bauarbeiten rund um das Haus am Wasser vollendet, die bestellten Sonnenschirme und Liegestühle geliefert und der neue Spieleschrank mit Riesenmikado, Frisbee & Co. befüllt – so fühlt sich die Mittagspause fast wie Urlaub an.

Ansonsten entwickeln wir gerade ein spannendes Fortbildungsprogramm für das kommende Jahr.

Dieser Newsletter stellt Ihnen die Neuigkeiten und Highlights im Programm der nächsten drei Monate vor.

Mit herzlichen Grüßen und guten Wünschen,
 
Ihr Team des SFBB

_______________

Aktuelles

Ein neuer Erklärfilm des SFBB, der in Kooperation mit der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie erarbeitet wurde, bietet einen Einstieg in das Handbuch Qualitätsmanagement der Berliner Jugendfreizeiteinrichtungen. Ansehen können Sie ihn sich hier auf unserem YouTube-Kanal . Das gesamte Handbuch in vierter, vollständig überarbeiteter Ausgabe finden Sie hier. Als ein bewährtes Instrument zur Selbstevaluation unterstützt es Fachkräfte in der offenen Kinder- und Jugendarbeit dabei, die Ziele der Jugendarbeit in pädagogisches Handeln zu übersetzen.

Der SFBB-Podcast „Social Leadership“ geht bald mit einer neuen Folge auf Sendung. Darin sprechen wir mit einer Führungskraft über die Umsetzung des Kinder- und Jugendstärkungs­gesetzes und damit einhergehende Veränderungsprozesse in der Organisation. Anhören können Sie sich dies ab Ende September in der Podcast-Playlist auf YouTube. Dort sind auch die ersten beiden Folgen zu teilhabeorientierter Führung beziehungsweise Wissensmanagement nachhörbar.

Das Deutsche Institut für Jugendhilfe und Familienrecht e. V. (DIJuF) erläutert in mehreren kurzen Videos die Neuregelungen des Kinder- und Jugendstärkungsgesetzes (KJSG), welche für die Arbeit der Jugendämter mit Neuerungen einhergehen. Die Clips sind hier auf der DIJuF-Website abrufbar (für DIJuF-Mitglieder kostenfrei).

Im YouTube-Account des SFBB finden Sie ab sofort eine Playlist mit Vorträgen zum Thema Achtsames Organisieren im Kinderschutz. Sie umfasst drei Videos, mit Beiträgen zur Einführung in achtsames Organisieren, Kollektive Achtsamkeit und einem Methodenkoffer zur Team- und Kulturentwicklung.

Zum 01.04.2021 ist ein neues Adoptionshilfegesetz in Kraft getreten. Mit dem Adoptionshilfe-Gesetz, das aus vier Bausteinen besteht, gelten nun neue Regelungen für die Adoptionsvermittlung. Es basiert auf Erkenntnissen aus der Adoptionsforschung und setzt zu großen Teilen Forderungen der Länder und der Adoptionsvermittlungspraxis um. 

Das SFBB bietet hierzu am 24.11.2021 ein Fachgespräch mit Frau Otto von der Zentralen Adoptionsstelle Berlin-Brandenburg an (Nr. 6668/21).

Am 01.01.2023 tritt das vollkommen überarbeitete neue Vormundschaftsrecht, das Gesetz zur Reform des Vormundschafts- und Betreuungsrechts, in Kraft. Das Bundesforum Vormundschaft hat dazu eine Synopse erstellt, in der den neuen Vorschriften die inhaltlich (teilweise) entsprechenden gültigen Vorschriften gegenübergestellt werden.

Seit August finden im SFBB wieder zahlreiche Veranstaltungen vor Ort statt, Übernachtungen sind möglich und das Küchenteam sorgt für die Verpflegung. Damit wir weiterhin für Sie in Präsenz arbeiten können, bitten wir Sie, den jeweils aktuellen Hygieneplan für den Seminarbetrieb zu berücksichtigen.

_______________

Highlights und zusätzliche Angebot

Mit Blick auf das Fortbildungsprogramm in den nächsten drei Monaten möchten wir Ihnen folgende Angebote besonders empfehlen und auf neu ergänzte Veranstaltungen hinweisen. Mehr Infos zu den einzelnen Angeboten gibt es auf unserer Webseite unter der jeweiligen Kursnummer. Dort finden Sie auch das Online-Anmeldeformular.

Fachübergreifendes Arbeitsfeld

NEU: Online-Fachgespräch Nr. 8016/21 am 28.09.2021

Miteinander – Wege zu einer teilhabeorientierten und inklusiven Praxis der Kinder- und Jugendhilfe

Inklusion umzusetzen ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe. Mit dem neuen Veranstaltungsformat wird ein regemäßiger und interdisziplinärer Austausch zu praxisrelevanten Themen einer inklusiven Kinder- und Jugendhilfe gefördert. Die erste Veranstaltung bietet eine Einführung in die rechtliche Perspektive einer inklusiven Kinder- und Jugendhilfe.

Mehr zum Fachgespräch 8016/21

 

NEU: Online-Seminar Nr. 8269/21 am 13.10.2021

Liberating Structures – Zusammenarbeit und Partizipation online gestalten

In dem kostenlosen Einführungsworkshop lernen Sie die Liberating Structures kennen. Diese Methoden verändern die Art und Weise, wie wir uns besprechen, entscheiden und zueinander in Verbindung stehen, und fördern so Teilhabe und Partizipation. Sie sind sowohl digital als auch analog anwendbar.

Mehr zum Seminar 8269/21

 

Präsenz-Seminar Nr. 8270/21 vom 22. bis 23.11.2021

Dialog fördern – mit einer facilitativen Haltung Dialog und sinnstiftende Kommunikation ermöglichen

Wie können wir den Dialog fördern und die Bereitschaft in Gruppen dafür öffnen? Im Seminar erkunden wir die dialogische Haltung und lernen Methoden aus der Facilitation (Prozessmoderation) kennen. Diese unterstützen dabei, den Raum für wirkliche Begegnung zu öffnen und auch in Krisen und Konflikten wieder in Kontakt zu kommen.

Mehr zum Seminar 8270/21

 

NEU: Online-Fachgespräch Nr. 8004/21 am 26.11.2021

4. Digitales Fachgespräch Migrationsrecht

Im Rahmen der Veranstaltung zu den Sozialleistungen für Asylsuchende werden vor allem das Asylbewerberleistungsgesetz (AsylbLG) sowie die Grundsicherung für Arbeitssuchende (SGB II) in den Blick genommen.

Mehr zum Fachgespräch 8004/21
 

Jugend(sozial)arbeit

NEU: Online-Fachaustausch Nr. 2163/21 am 25.10.2021

Mädchen*arbeit in Zeiten von Corona

In dem kollegialen Fachaustausch gibt es die Möglichkeit, über die verschiedenen Erfahrungen mit Mädchen*arbeit während der Corona-Pandemie zu diskutieren und Überlegungen anzustellen, inwiefern Corona einen nachhaltigen Einfluss auf Mädchen* und unsere pädagogische Arbeit hat.

Mehr zum Fachaustausch 2163/21

 

NEU: Präsenz-Seminarreihe Nr. 2012/21 ab dem 27.10.2021

Professionalität in der Jugendarbeit stärken – Methoden für kollegialen Austausch, Fach- und Fallberatung und Reflexion

In der Seminarreihe werden Methoden zur kollegialen Supervision und Teamarbeit vorgestellt und anhand von Beispielen aus der Praxis der Teilnehmenden erprobt. Die vier Seminartage widmen sich den Themen Teamentwicklung, kollegialer Austausch, Fallarbeit und Qualitätsentwicklung.

Mehr zur Seminarreihe 2012/21
 

Kindertagesbetreuung und frühe Bildung

Online-Infoveranstaltung Nr. 4678/21 am 07.09.2021

Infoveranstaltung zur Weiterbildung aesth paideia

Die 1,5-stündige Online-Veranstaltung zur Weiterbildung „aesth paideia aisthetisch – ästhetisch begriffen. Kulturelle Bildung in der frühen Kindheit“ (Nr. 4677/21) gibt einen kurzen Überblick über den Ansatz, Inhalte, Termine und Kosten und beantwortet alle weiteren Fragen.

Mehr zur Infoveranstaltung 4678/21

 

Online-Fachaustausch Nr. 4462/21 am 20.09.2021

"Mit Kindern über ihre Erfahrungen in der Pandemie sprechen" – Einladung zum Fachaustausch des Gesprächsleitfaden

Auf der kostenfreien Online-Veranstaltung können Fachkräfte sowohl über den Gesprächsleitfaden zum Thema, den das SFBB Anfang 2021 hat das SFBB veröffentlicht hat, als auch über eigene Erfahrungen in Gesprächen mit Kindern über die Pandemie in den Austausch kommen. Die Autor*innen des Leitfadens werden die Fachveranstaltung begleiten.

Mehr zum Fachaustausch 4462/21

 

Online-Fachforum Nr. 4701/21 am 29.09.2021

Mit Kindern Mathematik erforschen? – Ein kritisch-konstruktiver Blick aus der Perspektive von Fachkräften

In Dialogen über mathematische Aspekte der Umwelt können Kinder ihre Neugierde ausleben, jeden Tag ein bisschen Mathematik erkennen und so ihre Welt erkunden. Fachkräfte haben die Aufgabe, Kinder beim Mathematiklernen zu begleiten. Was sollten sie dafür mitbringen und wie werden sie darauf (nicht) vorbereitet?

Mehr zum Fachforum 4701/21

 

NEU: Online-Veranstaltung Nr. 4788/21 vom 11. bis 12.11.2021

Vorurteile und Diskriminierungen in der Kita – Handlungsalternativen stärken

Fachberatungen und Leitungen können in der Fortbildung Handlungsmöglichkeiten für die Zusammenarbeit mit Eltern erarbeiten, deren ausgrenzende Botschaften herausfordern. Grundlage ist der Ansatz der vorurteilsbewussten Bildung und Erziehung©, der darin unterstützt, Vielfalt respektvoll sichtbar zu machen sowie bei Diskriminierungen einzugreifen.

Mehr zur Veranstaltung 4788/21
 

Hilfen zur Erziehung, Eingliederungshilfe und Fachdienste der Jugendämter

NEU: Online-Fachgespräch Nr. 6615/21 am 04.10.2021

Entwicklungsstörung und Behinderung – Eine lebenslange Diagnose?!

Im Fachgespräch wird aufgezeigt und diskutiert, warum eine rechtzeitige Diagnostik wichtig ist und welche Perspektiven sich daraus für Kinder und ihre Pflegefamilien ableiten lassen, damit z. B. wirksame Hilfen und Therapien angeboten werden können.

Mehr zum Fachgespräch 6615/21

NEU: Online-Fachtag Nr. 5003/21 am 28.10.21

§ 37 c SGB VIII Rückführung: Sparmodell, Haltungsfrage oder Verpflichtung der Jugendhilfe?

Hemmnisse und Erfolgsfaktoren für Rückführungen werden im Rahmen des Fachtages für Fachkräfte der Berliner Jugendämter und freien Träger aus den Perspektiven der Gesetzeslage, Wissenschaft und Praxis beleuchtet und entwickelt.

Mehr zum Fachtag 5003/21

NEU: Online-Seminar Nr. 6549/21 vom 03. bis 04.11.21

Psychosoziale Beratung im digitalen Raum

Wie lässt sich Beratung digital sinnvoll umsetzen? Welche Tipps und Tricks helfen dabei, auch im Gespräch per Videokonferenz präsent und zugewandt aufzutreten? Die Antworten erhalten Fachkräfte der Kinder- und Jugendhilfe im Verlauf des Seminars, in dem es explizit nicht um die Vorstellung von Tools geht.

Mehr zum Seminar 6549/21
 

NEU: Präsenz-Seminar Nr. 6544/21 vom 29. bis 30.11.21

Digitale Empathie – Cybermobbing nachhaltig begegnen

Das Internet vergisst nicht. Angesichts weiter steigender Nutzung digitaler Medien ergibt sich für Sozialarbeiter*innen mehr denn je die Notwendigkeit einer Auseinandersetzung mit Cybermobbing. Im Seminar erhalten Sie einen Zugang zum Thema und entwickeln konkrete Handlungsstrategien für Ihre Praxis.

Mehr zum Seminar 6544/21